CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen

FINGERALPHABET

In der Gebärdensprache wird für jeden Buchstaben eine bestimmte Hand- bzw. Fingerstellung festgelegt um damit zu buchstabieren. Dieses visuelle Kommunikationssystem erlaubt es somit Gehörgeschädigten oder Gehörlosen am allgemeinen gesellschaftlichen Verkehr teilzunehmen. Im Allgemeinen erfolgt die Kommunikation mittels Gebärdensprache, einem komplexen System aus Handzeichen, in dem jedes Zeichen für ein Wort steht.

Neben vielen internationalen Unterschieden haben alle jedoch gemeinsam, dass mit den Fingern der rechten Hand (bei Rechtshändern) die Kleinbuchstaben des Alphabets nachgebildet werden, sofern dieses möglich ist.

Gute Beispiele hierfür sind das c, d, i, l, m, n, o. t, v, w und y.

Bereits in der Mitte des 16. Jahrhunderts wurden Gehörlose von dem Spanier Pedro Ponce de León mit Hilfe der Fingersprache unterrichtet.


A B C D E F
A B C D E F
G H I J K L
G H I J K L
M N O P Q R
M N O P Q R
S T U V W X
S T U V W X
Y Z Ä Ö Ü SCH
Y Z Ä Ö Ü SCH

 

Besonderheit: Buchstaben werden stets mit nach vorne gerichteter Handfläche gezeigt werden - Zahlen dagegen mit nach vorne gerichtetem Handrücken.

Und mit der Buchstabenkombination   I  L Y   für  I Love You,Symbol für I love You (ILV)
begrüßen sich Gehörlose auf der ganzen Welt.