CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen

GEDENKTAGE

Zum Gedenken an bestimmte Ereignisse wird an nahezu jedem Tag im Jahr ein Jahrestag begangen. Von internationaler Bedeutung sind die von den Vereinten Nationen (UN) ausgerufenen Gedenk- und Ehrentage. Daneben werden in Deutschland von unterschiedlichen Institutionen, Verbänden, Vereinen oder Berufsorganisationen weitere Gedenktage begangen, die allerdings nicht immer zum gleichen Jahrestag erfolgen.

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus  - Holocaust-Tag (27.1.), Welttag des Down-Syndroms (21.3.), Welttag der Aufklärung über Autismus (2.4.), Weltgesundheitstag (7.4.), Parkinsontag (11.4.), Deutscher Mühlentag (1.6.), Weltumwelttag (5.6.), Weltflüchtlingstag (20.6.), Tag des Schlafes (21.6.), Tag der Ersten Hilfe (11.9.), Internationaler Tag der älteren Menschen (1.10.), Internationaler Tag der Toleranz (16.11.), Welt-AIDS-Tag (1.12.) sollen als Beispiele genügen.

 

Link Gedenktage der UN
Link Gedenktage der UNESCO

 

Ein Gedenktag besonderer Art ist für den Steuer zahlenden Bürger der "Steuerzahlergedenktag". Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hat diesen Tag ins Leben gerufen, um den Bürgern zu verdeutlichen, wie viele Tage Arbeit notwendig sind, die Steuer- und Soziallast abzuarbeiten. Dieser Tag soll eine Mahnung an alle Politiker sein, den unaufhörlichen Anstieg der Abgabenbelastung einzudämmen.

Am 12. Juli 2016 war der Tag gekommen, an dem rein rechnerisch endlich der Lohn der Arbeit im eigenen Portemonnaie verblieb.

(Vorjahre: 11. Juli 2015, 8. Juli 2014,  8. Juli 2013, 8. Juli 2012, 6. Juli 2011, 4. Juli 2010, 14. Juli 2009, 8. Juli 2008, 13. Juli 2007, 5. Juli 2006, 7. Juli 2005, 15. Juli 2004, 16. Juli 2003, 23. Juli 2002, 20. Juli 2001, in den Jahren davor erfolgte einie abweichende Berechnung)