CODE-Knacker

RAL-FARBNUMMERN

RAL

 

Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V., hervorgegangen aus dem 1925 gegründeten Reichsausschuß für Lieferbedingungen.

Die RAL-CLASSIC-Farbnummern-Kennzeichnung (RAL 1000 ff.) auf Farbbehältern hilft dem Heimwerker beim richtigen Farbennachkauf oder der einheitlichen Gestaltung von Firmenlogos (Corporate Design), Produkten oder Prüfplaketten.

RAL 840-HR enthält halbmatte Farbmuster. RAL 841-GL enthält glänzende Farbmuster.

Es reicht nicht, sich nur auf die rein optische Farbbestimmung zu verlassen, da das menschliche Auge bei der Vielfalt der Farbtöne überfordert ist.

Am Beispiel der unbunten Farbe Weiß wird die Nuancenvielfalt deutlich (Farbabweichungen durch unterschiedliche Monitoreinstellungen möglich):

RAL 1013  Perlweiß

 rgb (255, 245, 227)

 
RAL 1015  Hellelfenbein (Taxifarbe)

Hexadezimal  #FFF8C9

 
RAL 7035  Lichtgrau

Hexadezimal  #D4D9DB

 
RAL 9001  Cremeweiß

Hexadezimal  #FFFCF0

 
RAL 9002  Grauweiß

Hexadezimal  #F0EDE6

 
RAL 9003  Signalweiß

Hexadezimal  #FFFFFF

 
RAL 9010  Reinweiß

Hexadezimal  #FAFFFA

 
RAL 9016  Verkehrsweiß

Hexadezimal  #FCFFFF

 
RAL 9018  Papyrusweiß

Hexadezimal  #DBE3DE

 

Die erste Ziffer einer RAL-Farbnummer kennzeichnet im RAL CLASSIC-Farbsystem die Farbtongruppe:
Die folgenden drei Ziffern werden fortlaufend vergeben.  Link Übersicht aller 213 RAL CLASSIC Farben

RAL-Farbnummern mit Farbbezeichnung

(darunter stehend die dem RGB-Farbschema näherungsweise entsprechende Farbnummer)
1= gelb 2 = orange 3 = rot 4 = lila 5 = blau 6 = grün 7 = grau 8 = braun 9 = weiß
+schwarz

1000 Grünbeige
(205, 186, 136)
1001 Beige
(208, 176, 132)
1002 Sandgelb
(210, 170, 109)
1003 Signalgelb
(249, 168, 0)
1004 Goldgelb
(228, 158, 0)
1005 Honiggelb
(203, 142, 0)
1006 Maisgelb
(226, 144, 0)
1007 Narzissengelb
(232, 140, 0)
1011 Braunbeige
(175, 128, 79)
1012 Zitronengelb
(221, 175, 39)
1013 Perlweiß
(227, 217, 198)
1014 Elfenbein
(221, 196, 154)
1015 Hellelfenbein
(230, 210, 181)
1016 Schwefelgelb
(241, 221, 56)
1017 Safrangelb
(246, 169, 80)
1018 Zinkgelb
(250, 202, 48)
1019 Graubeige
(164, 143, 122)
1020 Olivgelb
(160, 143, 101
1021 Rapsgelb
(246, 182, 0)
1023 Verkehrsgelb
(247, 181, 0)
1024 Ockergelb
(186, 143, 76)
1026 Leuchtgelb
(255, 255, 0)
1027 Currygelb
167, 127, 14)
1028 Melonengelb
(255, 155, 0)
1032 Ginstergelb
(226, 163, 0)
1033 Dahliengelb
(249, 154, 28)
1034 Pastellgelb
(235, 156, 82)
1035 Perlbeige
(144, 131, 112)
1036 Perlgold
(128, 100, 63)
1037 Sonnengelb
(240, 146, 0)

2000 Gelborange
(218, 110, 0)
2001 Rotorange
(186, 72, 27)
2002 Blutorange
(191, 57, 34)
2003 Pastellorange
(246, 120, 40)
2004 Reinorange
(226, 83, 3
2005 Leuchtorange
(255, 77, 6)
2007 Leuchthellorange
(255, 178, 0)
2008 Hellrotorange
(237, 107, 33)
2009 Verkehrsorange
(222, 83, 7)
2010 Signalorange
(208, 93, 40)
2011 Tieforange
(226, 110, 14)
2012 Lachsorange
(213, 101, 77)
2013 Perlorange
(146, 62, 37)

3000 Feuerrot
(167, 41, 32)
3001 Signalrot
(155, 36, 35)
3002 Karminrot
(155, 35, 33)
3003 Rubinrot
(134, 26, 34)
3004 Purpurrot
(107, 28, 35)
3005 Weinrot
(89, 25, 31)
3007 Schwarzrot
(62, 32, 34)
3009 Oxidrot
(109, 52, 45)
3011 Braunrot
(121, 36, 35)
3012 Beigerot
(198, 132, 109)
3013 Tomatenrot
(151, 46, 37)
3014 Altrosa
(203, 115, 117)
3015 Hellrosa
(216, 160, 166)
3016 Korallenrot
(166, 61, 47)
3017 Rosé
(203, 85, 93)
3018 Erdbeerrot
(199, 63, 74)
3020 Verkehrsrot
(187, 30, 16)
3022 Lachsrot
(207, 105, 85)
3024 Leuchtrot
(255, 45, 33)
3026 Leuchthellrot
(255, 42, 27)
3027 Himbeerrot
(171, 39, 60)
3028 Reinrot
(204, 44, 36)
3031 Orientrot
(166, 52, 55)
3032 Perlrubinrot
(112, 29, 35)
3033 Perlrosa
(165, 58, 45)

4001 Rotlila
(129, 97, 131)
4002 Rotviolett
(141, 60, 75)
4003 Erikaviolett
(196, 97, 140)
4004 Bordeauxviolett
(101, 30, 56)
4005 Blaulila
(118, 104, 154)
4006 Verkehrspurpur
(144, 51, 115)
4007 Purpurviolett
(71, 36, 60)
4008 Signalviolett
(132, 76, 130)
4009 Pastellviolett
(157, 134, 146)
4010 Telemagenta
(188, 64, 119)
4011 Perlviolett
(110, 99, 135)
4012 Perlbrombeer
(107, 107, 127)

5000 Violettblau
(49, 79, 111)
5001 Grünblau
(15, 76, 100)
5002 Ultramarinblau
(0, 56, 123)
5003 Saphirblau
(31, 56, 85)
5004 Schwarzblau
(25, 30, 40)
5005 Signalblau
(0, 83, 135)
5007 Brillantblau
(55, 107, 140)
5008 Graublau
(43, 58, 68)
5009 Azurblau
(34, 95, 120)
5010 Enzianblau
(0, 79, 124)
5011 Stahlblau
(26, 43, 60)
5012 Lichtblau
(0, 137, 182)
5013 Kobaltblau
(25, 49, 83)
5014 Taubenblau
(99, 125, 150)
5015 Himmelblau
(0, 124, 176)
5017 Verkehrsblau
(0, 91, 140)
5018 Türkisblau
(5, 139, 140)
5019 Capriblau
(0, 94, 131)
5020 Ozeanblau
(0, 65, 75)
5021 Wasserblau
(0, 117, 119)
5022 Nachtblau
(34, 45, 90)
5023 Fernblau
(66, 105, 140)
5024 Pastellblau
(96, 147, 172)
5025 Perlenzian
(33, 105, 124)
5026 Perlnachtblau
(15, 48, 82)

6000 Patinagrün
(60, 116, 96)
6001 Smaragdgrün
(54, 103, 53)
6002 Laubgrün
(50, 89, 40)
6003 Olivgrün
(80, 83, 60)
6004 Blaugrün
(2, 68, 66)
6005 Moosgrün
(17, 66, 50)
6006 Grauoliv
(60, 57, 46)
6007 Flaschengrün
(44, 50, 34)
6008 Braungrün
(55, 52, 42)
6009 Tannengrün
(39, 53, 42)
6010 Grasgrün
(77, 111, 57)
6011 Resedagrün
(108, 124, 89)
6012 Schwarzgrün
(48, 61, 58)
6013 Schilfgrün
(125, 118, 90)
6014 Gelboliv
(71, 65, 53)
6015 Schwarzoliv
(61, 61, 54)
6016 Türkisgrün
(0, 105, 76)
6017 Maigrün
(88, 127, 64)
6018 Gelbgrün
(97, 153, 59)
6019 Weißgrün
(185, 206, 172)
6020 Chromoxidgrün
(55, 66, 47)
6021 Blassgrün
(138, 153, 119)
6022 Braunoliv
(58, 51, 39)
6024 Verkehrsgrün
(0, 131, 81)
6025 Farngrün
(94, 110, 59)
6026 Opalgrün
(0, 95, 78)
6027 Lichtgrün
(126, 186, 181)
6028 Kieferngrün
(49, 84, 66)
6029 Minzgrün
(0, 111, 61)
6032 Signalgrün
(35, 127, 82)
6033 Minttürkis
(70, 135, 127)
6034 Pastelltürkis
(122, 172, 172)
6035 Perlgrün
(25, 77, 37)
6036 Perlopalgrün
(4, 87, 75)
6037 Reingrün
(0, 139, 41)
6038 Leuchtgrün
(0, 181, 26)

7000 Fehgrau
(122, 136, 142)
7001 Silbergrau
(140, 150, 157)
7002 Olivgrau
(129, 120, 99)
7003 Moosgrau
(122, 118, 105)
7004 Signalgrau
(155, 155, 155)
7005 Mausgrau
(108, 110, 107)
7006 Beigegrau
(118, 106, 94)
7008 Khakigrau
(116, 94, 61)
7009 Grüngrau
(93, 96, 88)
7010 Zeltgrau
(88, 92, 86)
7011 Eisengrau
(82, 89, 93)
7012 Basaltgrau
(87, 93, 94)
7013 Braungrau
(87, 80, 68)
7015 Schiefergrau
(79, 83, 88)
7016 Anthrazitgrau
(56, 62, 66)
7021 Schwarzgrau
(47, 50, 52)
7022 Umbragrau
(76, 74, 68)
7023 Betongrau
(128, 128, 118)
7024 Graphitgrau
(69, 73, 78)
7026 Granitgrau
(55, 67, 69)
7030 Steingrau
(55, 67, 69)
7031 Blaugrau
(91, 104, 109)
7032 Kieselgrau
(181, 176, 161)
7033 Zementgrau
(127, 130, 116)
7034 Gelbgrau
(146, 136, 111)
7035 Lichtgrau
(197, 199, 196)
7036 Platingrau
(151, 147, 146)
7037 Staubgrau
(122, 123, 122)
7038 Achatgrau
(176, 176, 169)
7039 Quarzgrau
(107, 102, 94)
7040 Fenstergrau
(152, 158, 161)
7042 Verkehrsgrau A
(142, 146, 145)
7043 Verkehrsgrau B
(79, 82, 80)
7044 Seidengrau
(183, 179, 168)
7045 Telegrau 1
(183, 179, 168)
7046 Telegrau 2
(127, 134, 138)
7047 Telegrau 4
(200, 200, 199)
7048 Perlmausgrau
(129, 123, 115)

8000 Grünbraun
(137, 105, 62)
8001 Ockerbraun
(157, 98, 43)
8002 Signalbraun
(121, 77, 62)
8003 Lehmbraun
(126, 75, 38)
8004 Kupferbraun
(141, 73, 49)
8007 Rehbraun
(112, 69, 42)
8008 Olivbraun
(114, 74, 37)
8011 Nussbraun
(90, 56, 38)
8012 Rotbraun
(102, 51, 43)
8014 Sepiabraun
(74, 53, 38)
8015 Kastanienbraun
(94, 47, 38)
8016 Mahagonibraun
(76, 43, 32)
8017 Schokoladenbraun
(68, 47, 41)
8019 Graubraun
(61, 54, 53)
8022 Schwarzbraun
(26, 23, 24)
8023 Orangebraun
(164, 87, 41)
8024 Beigebraun
(121, 80, 56)
8025 Blassbraun
(117, 88, 71)
8028 Terrabraun
(81, 58, 42)
8029 Perlkupfer
(127, 64, 49)

9001 Cremeweiß
(233, 224, 210)
9002 Grauweiß
(215, 213, 203)
9003 Signalweiß
(236, 236, 231)
9004 Signalschwarz
(43, 43, 44)
9005 Tiefschwarz
(14, 14, 16)
9006 Weißaluminium
(161, 161, 160)
9007 Graualuminium
(135, 133, 129)
9010 Reinweiß
(241, 236, 225)
9011 Graphitschwarz
(39, 41, 43)
9016 Verkehrsweiß
(241, 240, 234)
9017 Verkehrsschwarz
(42, 41, 42)
9018 Papyrusweiß
(200, 203, 196)
9022 Perlhellgrau
(133, 133, 131)
9023 Perldunkelgrau
(121, 123, 122)

 

Farbnummern bei Kraftfahrzeuglackierungen

Die Farbnummer einer Kraftfahrzeuglackierung ist aus dem Fahrzeug-Typenschild ersichtlich.

Für statistische Zwecke des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) in Flensburg wird der in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) im Feld R eingetragene zweistellige Farbcode der Lackierung für PKW und Kombifahrzeuge ausgewertet.

Die Linke Ziffer steht für die vorherrschende Grundfarbe und die rechte Ziffer für die Nebengrundfarbe oder der zweiten vorherrschenden Farbe.

 

Es bedeuten:

Weiß = 0  Gelb = 1  Orange = 2  Rot = 3  Lila/Violett = 4  Blau = 5 Grün = 6 Grau = 7  Braun = 8  Schwarz = 9  Keine Farbangabe = 00.
Metallicfarben
werden nach dem Grundton in der jeweiligen Farbreihe eingeordnet.
Farbnuancen werden nicht unterschieden.

Bei Zwei- oder Mehrfarbigkeit steht die vorherrschende Grundfarbe links, die Nebenfarbe rechts.
z. B. Weißes Fahrzeug mit schwarzer Motorhaube: 09

 

Derzeit existieren etwa 25.000 verschiedene Autofarbtöne von denen rund 5.000 verwendet werden.

Link Mehr Infos über Farben