CODE-Knacker

WAFFEN - FLINTENKALIBER

Für Flintenmunition (Haupteinsatzzweck ist die Jagd auf Niederwild und Flugwild) gilt eine besondere Kaliberangabe mit historischem Hintergrund, die in keinem direkten Zusammenhang mit dem Laufdurchmesser steht. Die Kaliberangabe wird dadurch bestimmt, wie viele Bleikugeln aus einem englischen Pfund, das sind umgerechnet 453,6 g, gegossen werden können.

So können beispielsweise bei einer Flintenkaliberangabe 16 insgesamt 16 gleichgroße Bleikugeln aus 453,6 g gegossen werden.
Neben der Kaliberangabe muss auf der Hülse auch die Hülsenlänge in mm angegeben werden, z. B. Cal. 16/70.

 

Diese Tabelle zeigt die Umrechnung von Gauge (kurz: GA) in eine metrische Flintenlaufgröße
Ø (grafisch) Flintenkaliber
(Gauge)
Flintenkaliber
(inch)
Laufbohrung

in mm

4 1.052 26,77
8 .835 21,25
10 .775 19,69
12 .729 18,53
14 .693 17,60
16 .663 16,84
20 .615 15,63
24 .579 14,71
28 .550 13,97
32 .526 13,37
36 (.410) .410 10,20

 

Schrotgrößen-Entsprechungstabelle zwischen Nr. und Schrotkugeldurchmesser

(International als auch innerhalb Europas bestehen wegen fehlender Normung unterschiedliche Entsprechungen)

Deutsche Nr.

11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 BBBB 5/0 AAA

Ø in mm

1,5 1,75 2,0 2,25 2,41 2,5 2,75 3,0 3,25 3,5 3,75 4,0 4,25 4,5 5,0 5,2

Ø in inch

.059 .069 .079 .089 .095 .098 .108 .118 .128 .138 .148 .157 .167 .177 .197 .205

 

Waffen, die für Stahlkugelmunition geeignet sind (im Allgemeinen 3,25 mm), müssen aus Sicherheitsgründen mit  dem Prüfzeichen (LILIE ) Prüfzeichen Stahlschrotmunition (BeschussV)  gekennzeichnet werden.
Zusatzkennzeichnung mit "Steel Shot" oder "Stahlschrot" sind möglich.

 

Mit der Faustformel Schrotgröße in mm × 100 kann die maximale Reichweite in Metern abgeschätzt werden.

 

Link Waffen - Kennzeichnungen