CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


GLÜHLAMPENSOCKEL Schaltzeichen Glühlampe

Auf der Verpackung als auch auf dem Glühlampensockel ist die Größe des Glühlampensockels angegeben.

Verschlüsselt ist diese Größe mit dem Großbuchstaben "E" und einer Ziffer, die den Gewinde-Sockeldurchmesser in Millimeter angibt. "E" steht für den Erfinder Edison, der 1879 die erste kommerziell brauchbare Glühbirne erfand. Nach DIN 40400 steht "E" für Elektrogewinde.

 Die eigentliche Erfindung der Glühlampe wird dem Deutsch-Amerikaner Heinrich Goebel zugeschrieben, der bereits vor Edison im Jahre 1854 mittels einer verkohlten Bambusfaser als Glühfaden die Glühlampe erfand.
Diese weit verbreitete Erfindungsversion wurde allerdings in der Nazizeit geschickt gelenkt, mit der Folge, dass die eigentlichen Erfinder und Forscher mit ihren Versuchen in den Hintergrund gerückt wurden.
Eine gut recherchierte Entwicklungsgeschichte und Richtigstellung der Glühlampenerfindung finden Sie unter
Link www.radiomuseum.de.

 

 

Bei einem Glühlampennachkauf oder beim Nachkauf einer Kompaktleuchtstofflampe sind somit die an der Lampen(schraub)fassung angebrachten Hinweise über die zu verwendende Größe (z. B. E 27), die elektrische Spannung in Volt (z. B. 230 V) und die höchstzulässige Leistung in Watt (z. B. max. 60 W) zu beachten.

  E 5,5 E 5,5   Kleinstlampen/Lilliputlampen (z. B. für Instrumentenbeleuchtungen).

  E 10 E 10    Niedervoltlampen (z. B. für Taschenlampen, Fahrradlampen).

  E 14 E 14    Mignonsockel. Kerzenlampen, Zierlampen (bis ca. 40 Watt), Kompaktleuchtstofflampen.

  E 27 E 27    Edisonsockel. Normallampen, Reflektorlampen (ab ca. 40 Watt), Kompaktleuchtstofflampen.

  E 40 E 40    Goliathsockel. Flutlichtlampen ab 250 Watt.

 

Herstellerunabhängiges Lampenbezeichnungssystem (LBS) des ZVEI


IQR-CB35 20W/c/30° GU4 12V (Beispiel für eine Lampenbezeichnung)

I = Glühlampe (Incandescent lamp)
 Q = Quarzglas (Quartz glass)
     R = Reflektorform (Reflector lamp)
         -CB =Kaltlicht-Reflektor  (Cool Beam)
                 35 = größter Durchmesser in mm
                         20W = Leistung in Watt;
                       /c = klar (clear)
                                        30° = Ausstrahlungswinkel in Grad
                                                 GUV4 = Fassung
                                                             12V = Spannung in Volt

Lichterzeugungsart (erster Buchstabe) Lampenbezeichnungssystem LBS ZVEI
I Glühlampe (Incandescent lamp)
H Hochdruck-Entladungslampe (High pressure)
L Niederdruck-Entladungslampe (Low pressure)
Material der Lichterzeugung (zweiter Buchstabe bei Entladungslampen)
I Halogen (Iodine)
M Quecksilber (Mercury)
S Natrium (Sodium)
Material des Kolbens(zweiter Buchstabe bei Glühlampen)
G Glas (Glass)
Q Quarzglas (Quartz glass)
Kolbenform (dritter Buchstabe bzw. Buchstabenkombination)
Kolbenform A  A Allgebrauchs-Lampe (All purpose lamp)
Kolbenform C  C Kerzenform (Candle lamp)
Kolbenform CO CO Konusform (Conical lamp)
Kolbenform D  D Tropfenform (Drop form lamp)
Kolbenform E  E Ellipsoid-Lampe (Elliptical lamp)
Kolbenform G  G Kugelform (Globe lamp)
Kolbenform L  L Linienform (Line lamp)
Kolbenform M  M Pilzform (Mushroom-lamp)
Kolbenform PAR  PAR Parabolische Reflektorform (ParabolicAluminized Reflector lamp)
Kolbenform R  R Reflektorform (Reflector lamp)
Kolbenform T  T Röhrenform (Tubelamp)
T7 = Ø 7 mm, T16 = Ø 16 mm, T26 = Ø 26 mm T38 = Ø 38 mm
Kolbenform TC  TC Kompakte Leuchtstofflampe (Tubular compact)
Ausführungsform (Auswahl)
am goldgelb (amber)
bk schwarz (black)
bu blau (blue)
CB Kaltlicht-Reflektor (Cool beam)
CE Keramikbrenner (Ceramic burner)
CG kopfverspiegelt , gold (Crown goldened)
CRI verbesserte Farbwiedergabe (Colour rendering improved)
D Zweifach-Doppelrohr-Kompaktleuchstofflampe (Two-fold Double tube compact fluorescent lamp)
DD Doppel-D (Double-D tube compact fluorescent lamp)
E Zündgerät extern (External ignitor)
EL Leuchtstofflampe für separates EVG (Fluorescent lamp for external electronic ballast)
f Kolben in Flammenform (Bulb in flame form)
fl floral - Farbe für Blumen (flower)
gd gold (gold, goldened)
gn grün (green)
HS erhöhte Sicherheit (High safety)
IHf Induktion, Hochfrequenz Induction high frequency)
L Lang (lange L-Lampen) (long)
MF mehr Lumen (More fuminous flux)
od für den Außenbetrieb geeignet (outdoor range)
og orange (orange)
Q 4fach-Doppelrohr-Kompakt-Leuchtstofflampe
(Quadruple double tube compact fluorescent lamp)
QEL 4fach-Doppelrohr-Kompakt für separates EVG (Quadruple double tube compact fluorescent lamp) for external electronic ballast
QS Rapid Start Lampe (Quickstart lamp)
R Ringform-Leuchtstofflampe (Ring-shaped fluorescent lamp)
rd rot (red)
RE Lampe mit Reflexionsschicht (Refelex coating)
SB KVG eingebaut (konventionelles Vorschaltgerät) (Self ballasted)
SE EVG eingebaut
(elektronisches Vorschaltgerät) (Self ballasted, electronic)
sp stoßfest (shockproof)
sr silber (silver)
te temperaturbeständig (Ofenlampe) (temperature proof - oven lamp)
TV Fernsehlicht (TV lamp)
U U-Form-Leuchtstofflampe (U-shaped fluorescent lamp)
vt violett (violet)
wh weiß (white)
ye gelb (yellow)
Kolbenfarbe
/c klar (clear)
/cr kristall (cristal)
/m matt (mat)
/o opal (opal)
/wh weiß (white)

 

Leuchtkraftvergleichstabelle zwischen
Glühlampen und Kompaktleuchtstofflampen (ESL = Energiesparlampen
Glühlampe Kompaktleuchtstofflampe mit EVG (EVG = Elektronisches Vorschaltgerät)
    25 Watt entspricht   5 Watt
    40 Watt entspricht   7 Watt
    50 Watt entspricht   9 Watt
    60 Watt entspricht 11 Watt
    75 Watt entspricht 15 Watt
  100 Watt entspricht 20 Watt
  120 Watt entspricht 23 Watt
Kompaktleuchtstofflampen sparen somit je nach Bauart bis zu 80 % Strom und haben gegenüber herkömmlichen Glühlampen eine 3 bis 15-mal längere Brenndauer (laut Herstellerangaben) bei deutlich reduzierter Wärmeabstrahlung. Nachteilig ist allerdings die mit der Alterung abnehmende Leuchtkraft. Diese kann bereits nach 1.000 Betriebsstunden bei nur noch 80 % der Helligkeit im Neuzustand betragen.

 

Glühbirne mit EU-Umweltzeichen (Euroblume - EU-flower)     Zum vermehrten Einsatz von Energiespar-Leuchtstofflampen soll das EU-Umweltzeichen
(stilisiertes Gänseblümchen: 12 blaue Sterne, in der Mitte das Europa-E) beitragen.

Vergabekriterien sind: Wirkungsgrad,
Quecksilbergehalt (Grenzwert 3 - 8 mg),
Verpackung, Produktinformation und Brenndauer.

Wegen des enthaltenen, giftigen Quecksilbers, der elektromagnetischen Strahlung und der zu herkömmlichen Glühlampen zu günstig angesetzten Brenndauer, bestehen von Verbraucherschützerseite zum Teil massive Bedenken gegen den Einsatz dieser Beleuchtungsmittel.
Weiterer Kritikpunkte sind die verbreitete Rücknahmeverweigerung des Handels und die gesundheitlichen Gefährdungen bei Bruch des Leuchtmittels infolge Freisetzung von Quecksilberdämpfen.

Seit 1.9.2009 wird schrittweise bis 1.9.2016 in der EU die herkömmliche Glühlampe sowie Halogenlampe (Frist inzwischen auf 1.9.2018 verlängert)  aus dem Verkaufssortiment verbannt. Dann sind nur noch besonders effiziente Lampen zugelassen.

Stufe 1 1.9.2009 mattierte Lampen (außer der Energieklasse A) sowie klare Glühlampen ab 80 W

Stufe 2 1.9.2010 klare Glühlampen mit mehr als 65 W

Stufe 3 1.9.2011 klare Glühlampen mit mehr als 45 W

Stufe 4 1.9.2012 klare Glühlampen mit mehr als 7 W

Stufe 5 1.9.2013 Erhöhung der Qualitätsanforderungen

Stufe 6 1.9.2016 (Halogenlampen 1.9.2018) Lampen der Energieklasse C

 

  Kompaktleuchtstofflampen, die mit dem Großbuchstaben "EL" (= elektrischer Zünder) oder "electronic" gekennzeichnet sind, besitzen ein integriertes elektronisches Vorschaltgerät (EVG). Vorteile sind eine längere Lebensdauer, Flimmerfreiheit und ein hoher Wirkungsgrad.

  Halogenglühlampen mit IRC-Technik (Infra-Red-Coating = Infrarotbeschichtung) haben gegenüber Standard-Halogenglühlampen hinsichtlich Lebensdauer, Wärmeentwicklung, Lichtausbeute und geringerer Leistungsaufnahme aufgrund der speziellen Glaskolben-Innenbeschichtung wesentliche Vorteile.

 

Weiterhin ist auf der Verpackung die von einer Lichtquelle abgestrahlte Lichtmenge in der Maßeinheit "Lumen" (lat.: Licht) mit dem Kurzzeichen lm (Φ) angegeben.
Mit der Lumen-Angabe werden Leuchtmittel untereinander vergleichbar.

 

Orientierungsbeispiele:
Lichtquelle Φ Lichtstrom
Wachskerze 10 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 1 W 50 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 3 W 150 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 4 W 300 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 5 W 400 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 8 W 600 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 9 W 750 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 10 W 1.000 lm ☀
Leuchtdiode (LED) 15 W 1.500 lm ☀
Glühlampe   15 W 120 lm ☀
Glühlampe   25 W 230 lm ☀
Glühlampe   40 W 430 lm ☀
Glühlampe   60 W 720 lm ☀
Glühlampe   75 W 930 lm ☀
Glühlampe 100 W 1.350 lm ☀
Energiesparlampe   9 W 400 lm ☀
Energiesparlampe 11 W 600 lm ☀
Energiesparlampe 15 W 900 lm ☀
Energiesparlampe 20 W 1.200 lm ☀
Energiesparlampe 23 W 1.500 lm ☀
12-Volt-Halogenlampe   12 W 140 lm ☀
12-Volt-Halogenlampe   20 W 350 lm ☀
12-Volt-Halogenlampe   50 W 950 lm ☀
12-Volt-Halogenlampe 100 W 2.500 lm ☀
Leuchtstofflampe   20 W 1.200 lm ☀
Leuchtstofflampe   40 W 5.000 lm ☀
Leuchtstofflampe 100 W 3.000 lm ☀
Quecksilber-Hochdrucklampe    250 W 13.000 lm ☀
Quecksilber-Hochdrucklampe 1.000 W 58.000 lm ☀
Natrium-Hochdrucklampe        1.000 W 130.000 lm ☀