CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


NN-NORMALNULL – NORMALHÖHENNULL-NHN

Bei Tiefen- und Höhenangaben von Orten und Bergen werden Vermessungen auf die mittlere Meeresspiegelhöhe bezogen. Das daraus abgeleitete Nullniveau (oder Normalnullfläche, Landeshorizont) ist für Deutschland die Basis für absolute Höhenangaben und Höhenmessungen.

Als verbindliche Nullmarke (NN) gilt der mittlere Nordseewasserstand des "Amsterdamer Pegels". Als sichtbarer Referenzpunkt dient seit 1912 ein unterirdisch durch eine Marke (besteht aus mehreren aufeinandergesetzten Granitquadern mit fünf aufgesetzten Bronzebolzen mit Achatkugeln) festgelegter Normalhöhenpunkt von 1912 (NHP 1912) im östlich von Berlin gelegenen Hoppegarten.

 

Im Zuge der deutschen Wiedervereinigung wurden die unterschiedlichen und von einander abweichenden Höhensysteme durch das einheitliche Höhenbezugssystem DHHN92 (Deutsches Haupthöhennetz 1992) ersetzt, das an das europäische Referenznetz ETRS89 (European Terrestrial Reference System 1989) angeschlossen ist.

Für Deutschland gilt seither offiziell das Höhenbezugssystem DHHN92, das auch das Schwerefeld der Erde berücksichtigt. Die Höhenangaben erfolgen mit m NHN (Normalhöhennull) . Die Realisierung erfolgt durch die geopotentielle Kote des Punktes 3614/5 (Wallenhorster Kirche bei Osnabrück) aus der Ausgleichung des europäischen Nivellementsnetzes UELN-73/86.

 

Höhenmarke an einer Kirchenwand in München
Höhenmarke an einer Kirchenwand in München

 

Ortshöhenlagen (gerechnete Höhe über NN einiger deutscher Orte)

Zugspitze (höchste Erhebung)           2.962 m NN

Balderschwang (höchste Lage)         1.044 m NN

Neuendorf-Sachsenbande (tiefste Landstelle) - 3,5 m NN

 

Aachen 165 m NN

Augsburg 490 m NN

Bad Tölz 670 m NN

Berchtesgaden 568 m NN

Berlin 34 m NN

Bonn 59 m NN

Braunschweig 71 m NN

Bremen 11 m NN

Dortmund 85 m NN

Dresden 112 m NN

Düsseldorf 36 m NN

Emden 1 m NN

Erfurt 194 m NN

Essen 76 m NN

Flensburg 6 m NN

Frankfurt/Main 97 m NN

Göttingen 148 m NN

Hamburg 6 m NN

Hannover 56 m NN

Heidelberg 112 m NN

Hof 501 m NN

Karlsruhe 114 m NN

Kassel 167 m NN

Kiel 2 m NN

Köln 52 m NN

Konstanz 402 m NN

Leipzig 112 m NN

Lindau (Bodensee) 400 m NN

Lübeck 12 m NN

Magdeburg 55 m NN

Mainz 89 m NN

München 515 m NN

Nürnberg 307 m NN

Oberstdorf 808 m NN

Passau 300 m NN

Rostock 14 m NN

Saarbrücken 191 m NN

Schwerin 39 m NN

Stuttgart 247 m NN

Trier 136 m NN

Ulm 477 m NN

Wiesbaden 117 m NN

Würzburg 174 m NN

Zwickau 263 m NN

Quelle: © Bundesamt für Kartographie und Geodäsie 2015 [außer 3. Position]

 

Weitere Bezeichnungen bei Höhenangaben:

NHP= Normalhöhenpunkt (Bezugspunkt eines Staates. (Deutschland = 37 m NN)

NHN = Normalhöhennull (neue Höhendefinition ab 1.1.2002)

ü. M. = über  dem Meeresspiegel

u. M.= unter dem Meeresspiegel

 

Der Luftdruck an Bord von Passagierflugzeugen wird bei üblichen Flughöhen von etwa 11.000 m (226 hPa; hPa = Hektopaskal) so reguliert, dass dieser maximal einer Höhenlage von 2.400 m (760 hPa) entspricht.
Der normale Luftdruck auf Meereshöhe bezogen beträgt 1.013,2 hPa.

 

In Atlanten oder physischen Karten werden Höhenschichten mit unterschiedlichen Farben reliefartig abgebildet.
Es wird folgende Farbskala verwendet:
      000 -    100 m Blaugrün
      100 -    200 m Gelbgrün
      200 -    500 m Gelb
      500 - 1.000 m Hellbraun
   1.000 - 2.000 m Braun
   2.000 - 4.000 m Rotbraun
       über 4.000 m Braunrot