CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen

ANLEIHE-RATINGS

Wer Unternehmensanleihen kauft, benötigt zur Einschätzung der persönlichen Anlagestrategie insbesondere Informationen darüber, wie pünktlich und vollständig die Zinsen bezahlt werden und ob der Anlagebetrag bei Fälligkeit vollständig zurückbezahlt wird. Die Rating-Agenturen Moody’s, Standard & Poor’s und Fitch untersuchen die entsprechenden Unternehmen, bewerten die Kreditwürdigkeit und ermitteln Kennziffern für Investoren, um das Risiko einer Anleihe besser einschätzen zu können. Es erfolgen permanent Überprüfungen, die besonders auf Unternehmensentwicklungen in der Zukunft gerichtet sind und gegebenenfalls Bonitätsanpassungen nach oben oder unten bewirken. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass für einen Anleger die Bewertungen der unterschiedlichen Ratingagenturen nicht alleinige Entscheidungshilfe sein dürfen. Man denke hier an den spektakulären Niedergang eines amerikanischen Vorzeige-Energiekonzerns im Jahr 2001, dessen Bonitäts-Abwertung erst nach bekannter Zahlungsunfähigkeit erfolgte. Vorausgegangen waren unerkannte Bilanzfälschungen über einen längeren Zeitraum.

 

Einschätzung des Bonitätsrisikos

Moody’s

Standard & Poor’s

Fitch

Anlagebereich (investive Anlage)
Beste Qualität, geringstes Ausfallrisiko, Triple A Aaa AAA AAA
Hohe Qualität, aber etwas größeres Risiko als die Spitzengruppe Aa1
Aa2
Aa3
AA+
AA
AA-
AA+
AA
AA-
Gute Qualität, viele gute Investment-
Attribute, aber auch Elemente, die sich bei veränderter Wirtschaftsentwicklung negativ auswirken können
A1
A2
A3
A+
A
A-
A+
A
A-
Mittlere Qualität, aber mangelnder Schutz gegenüber sich verändernder Wirtschaftsentwicklung Baa1
Baa2
Baa3
BBB+
BBB
BBB-
BBB+
BBB
BBB-
Spekulationsbereich (spekulative Anlage)
Spekulative Anlage, nur mäßige Deckung für Zins- und Tilgungsleistung Ba1
Ba2
Ba3
BB+
BB
BB-
BB+
BB
BB-
Sehr spekulativ, geringe Sicherheit der langfristigen Schuldenbedienung. Hohes Ausfallrisiko. B1
B2
B3
B+
B
B-
B+
B
B-
Niedrigste Qualität, geringster Anlegerschutz oder in direkter Gefahr des Zahlungsverzuges (S&P) bzw. eventuell in Zahlungsverzug (Moody’s) Caa1
Caa2
Caa3
CCC+
CCC
CCC-

CCC
Stark anfällig für Schuldnerverzug; Insolvenzantrag oder ähnliches (bei Moody’s meist schon in Verzug).
(Zahlungsschwierigkeiten bei Fitch)
Ca
C
CC
C
CC
C
Zum Teil in Verzug (Selective/Restricted Default)   SD RD
In Zahlungsverzug (Default)   D D
Nicht bewertet (Non Rated) NR NR NR
Eine Herabstufung in der Rating-Skala sollte immer zur besonderen Beobachtung Anlass geben.
Auch die typische Rendite einer Anleihe ist ein Indikator für das Ausfallrisiko. Mit steigender Rendite bzw. steigendem Renditeversprechen steigt auch das Ausfallrisiko.
Eine moderate Verzinsung von 4 % ist einer Verzinsung von über 10 % unbedingt vorzuziehen.

Ab dem Spekulationsbereich wird im Jargon von "Ramschniveau" oder "Junk" gesprochen.