CODE–Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


BRIEFMARKEN

Neben einem mangelfreien Allgemeinzustand, einer sauberen Zahnung und frischen Farben, ist für den Philatelisten bei ungestempelten Briefmarken die Rückseite, sprich die Gummierung, ein entscheidendes Bewertungskriterium. Hierbei werden drei Erhaltungsgrade unterschieden (Symbole gelten international).

Postfrisch: ** Ungebraucht, Gefalzt:  * Ungummiert, ohne Gummi:  (*)
(Postfrisch mit Originalgummierung)
Die Gummierung ist einwandfrei - wie frisch am Postschalter erhalten.
Selbstklebende Briefmarken müssen sich noch original auf der Trägerfolie befinden.
In vergangenen Tagen war es bei Briefmarkensammlern üblich, die Rückseite mit einem beidseitig klebenden Falz zu versehen um diese sodann in ein Album kleben zu können. Diese Beschädigung (Falzreste oder beschädigte Gummierung, hervorgerufen durch Entfalzung) führt zur Abwertung. Diese Briefmarkenart ist grundsätzlich nicht sammelwürdig. Es sei denn, die Originalausgabe war bereits ungummiert.
(Achtung! Häufig wird nachgummiert, bedeutet jedoch keine Wertsteigerung.

 

Die meisten Kataloge verwenden folgende Abkürzungen:
ATM Automatenmarke (aus dem Selbstbedienungsautomaten)
ESST Ersttagssonderstempel (First Day Special Cancellation)
ETB Ersttagsblatt (First Day Souvenir Sheet), Ersttagsbrief
(wird am Ausgabetag mit einem Sonderstempel versehen)
FDC engl.: First Day Cover (Ersttagsbrief)
gez.

gezähnt

o.G. ohne Gummierung
o.O. ohne Obligo (i.d.R. eine Fälschung)
OT Orts- und Tagesstempel (gewöhnlicher Poststempel - siehe Abb. unten)
o.Wz. ohne Wasserzeichen
R rar
RR sehr rar
RRR äußerst rar
SST Sonder(post)stempel
ungez. ungezähnt
Wz. Wasserzeichen (Muster im Hintergrund: BP stehend)
gestempelt gestempelt
Lot Eine (vom Händler vorgenommene) Zusammenstellung von Briefmarken

 

Welches ist die seltenste und teuerste Briefmarke der Welt? Es ist weder die "berühmte" Blaue Mauritius, von der immerhin noch 12 Exemplare existieren noch die erste deutsche Briefmarke (Ausgabedatum: 1.1.1849), der "Schwarze Einser".
Es ist die schwedische "Tre-Skilling-Banco" von 1855, von der anscheinend nur 1 Exemplar existiert.

 

#PORTO 
A1B2C3D4


Losgelöst von physischen Briefmarken, ist seit Ende 2020 die digitale Frankierung von Briefsendungen innerhalb Deutschlands mittels Handy-Code möglich.
Unter dem Stichwort "Mobile Briefmarke" kann via Mobiltelefon & App der gewünschte Portobetrag ausgewählt werden. Der nach Zahlung übermittelte 8-stellige Code muss nur noch im zweizeiligen Format mit einem dunkel schreibenden Stift in die rechte obere Ecke handschriftlich notiert werden. Jetzt den so frankierten Brief in den nächsten Briefkasten werfen.

 

Tag der Briefmarke 1956
Tag der Briefmarke 1981
Tag der Briefmarke 1997

 

Jeden letzten Sonntag im Oktober wird der Tag der Briefmarke unter einem anderen Motto begangen.
Hier drei Beispiele anhand von Sonderbriefmarken anlässlich dieses Gedenktages.

 

Link Hier können Briefumschläge mit einem eigenen Briefmarken-Motiv gestaltet werden.