CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


SUSHI - 寿司

SUSHI

 

Der Name Sushi ist abgeleitet vom japanischen Wort "Sui"  in der Bedeutung von sauer, säuerlich und beschreibt den essigartigen Geschmack des Sushi-Reises, einer Reisart mit besonderen Klebeeigenschaften.

 

Sushi ist eine japanische Reis-Rohfischspezialität in der kalten Küche, die in den letzten Jahren auch außerhalb Japans viele Freunde gewonnen hat.

 

Nori Für Sushi wird in der Regel die Nori-Alge (lat. alga: Seetang) verwendet.
Sie zeichnet sich unter den Algenarten mit einem mäßigen Jodgehalt von etwa 5 mg (= 5.000 µg) pro 100 g getrocknete Algenblätter aus. Die geernteten Algen werden zerkleinert, gepresst und nach der Trocknung in hauchdünne Blätter im genormten Handelsformat von 19 × 21 cm geformt und anschließend geröstet. Sie wiegen dann etwa 2,5 g.
Je nach Farbe und Glätte erfolgt eine Einteilung in die Qualitätsgrade A (höchste Qualität, fast schwarz), B, C, D.

 

Bambus-Rollmatte (Makisu)

 

Sushi - Arten

Maki Sushi-Rolle. In einem Algenblatt verpackter Reis mit unterschiedlichen Zutaten wie (rohe) Meeresfrüchte, Ei, Gemüse oder Obst und mit einer speziellen Bambus-Rollmatte (Makisu) zu einer Rolle geformt.

Ura-Maki Von Innen gerollt. Nicht das Algenblatt (Nori), sondern der Reis zeigt nach außen.
Auch als "Inside-out" oder "California Rolls" bekannt.

Chu-Maki Mittlere Rollen

Futo-Maki  Dicke Rolle

Hako-Sushi In Holzform gepresst (Kasten-Sushi)

Hoso-Maki ca. 3 cm kleine Rollen

Nigiri von Hand geformt (nicht in ein Algenblatt gerollt sondern belegt)

Tekka-Maki Maki-Sushi mit Thunfisch

Temaki In Tütenform gerolltes Algenblatt mit Reis- und Zutatenfüllung

 

Sushi-Füllungen

Abokado Avokado

Ebi Garnele

Ika Tintenfisch (Kalmar)

Ikura Lachsrogen

Iwashi Sardine

Kabocha Japanischer Kürbis

Kaiware Daikon-Rettichsprossen

Kani Krebs, Krabbenfleisch

Kappa Gurke

Kampyo/Kanpyo Getrockneter Kürbis

Ninjin Möhre/Karotte

Ocra Gombofrucht (essbarer Eibisch. Lady’s finger)

Oshinko Gelber Rettich

Shake/Sake Lachs (Sake bedeutet auch "Reiswein" bei anderer Aussprache)

Shari Sushi-Reis

Und so werden dekorative Farbvarianten beim Reis erzeugt:

Rot - Durch Zugabe von Rote-Bete-Saft in die Würzmischung

Orange - Durch Zugabe von Kürbissaft in die Würzmischung

Gelb -Durch Zugabe von Safran in die Würzmischung

Grün - Durch Zugabe von Spinatsaft in die Würzmischung

Surimi Krebsfleischimitat

Suzuki Meerbarsch/Wolfsbarsch

Tai Meerbrasse

Tamago Ei

Tobiko Fliegender-Fisch-Rogen

Tekka Thunfisch

Uni Seeigel

Wasabi Japanischer Meerrettich (als Paste zwischen den Zutaten)

 

Itadakimaso Guten Appetit auf Japanisch