CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


EURO-PALETTEN

Auf Initiative europäischer Bahnen wurde 1961 und in den Folgejahren ein Palettentauschsystem mit einheitlichen Abmessungen ins Leben gerufen um dann weltweit im logistischen Umfeld rationell eingesetzt zu werden. Nach EPAL-Angaben befinden sich gegenwärtig etwa 500 Millionen Paletten im Palettenpool, der damit als der größte Palettenpool gilt.

Mit der Standard-EURO-Palette (im Sprachgebrauch auch Flachpalette genannt) in den Abmessungen 80 cm × 120 cm × 14,4 cm, entspricht 0,96 m² (Nennlast 1.500 kg, Holzfeuchtigkeit bis 22 %), ist es möglich, Güter zu Ladeeinheiten zusammenzufassen um diese dann effizienter lagern und transportieren zu können. So ist es möglich, auf einem Sattelzug mit einer Ladefläche von 2,50 Breite und 13,60 m Länge je nach Stellart 33 oder 34 Euro-Paletten ohne Ladeflächenverlust zu transportieren. Nach der Stapler-Unterfahrbarkeit werden diese Ladehilfsmittel (LHM) als Zweiweg- oder Vierwegpaletten hergestellt.

 

33 Euro-Paletten-Stellplätze (Sattelauflieger)
34 Euro-Paletten-Stellplätze (Sattelauflieger)

EURO-Palettenformate:

EUR1-Flachpalette   80 × 120 × 14,4 cm - Nenntraglast 1.500 kg
EUR2-Flachpalette 120 × 100 × 14,4 cm - Nenntraglast 1.500 kg
EUR3-Flachpalette 100 × 120 × 14,4 cm - Nenntraglast 1.500 kg
EUR6-Flachpalette   80 ×   60 × 14,4 cm - Nenntraglast     750 kg (auch Halbpalette oder "Düsseldorfer Palette")

EURO-Paletten-Kennzeichnungen

ISPM 15 - Kennzeichnung:

Um Paletten auch im Lebensmittel- und Pharmabereich einsetzen zu können, müssen diese nach ISPM 15-Richtlinien (ISPM = International Standards for Phytosanitary Measures) gegen Ein - und Verschleppung von Schädlingen vorbehandelt sein. Seit 1.1.2010 wird dieses für neu produzierte Paletten durch Hitzetrocknung in Trockenkammern für 30 Minuten bei 56 °C Kerntemperatur und den damit möglichen Verzicht auch Chemikalien erreicht.

Behandlungsformen:
HT Hitzebehandlung (HT = heat treatment)
MB  Methylbromidbegasung (für EURO-Paletten grundsätzlich verboten)
DH Dielektrische Beheizungsart (z. B. Mikrowelle)