CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen

FEILEN - RASPELN

Feilen. Werkzeuge die grundsätzlich in der Metallbearbeitung eingesetzt werden.

Raspeln.Werkzeuge, die besonders für die Holz-, Kunststoff-, Leder-, Kork- und Hornbearbeitung geeignet sind.

 

Die Einkerbungen in der Oberfläche der Feile oder Raspel bezeichnet man als "Hieb".

Die Anzahl der Einkerbungen pro cm Feilenlänge kennzeichnet die Hiebzahl.

Bei Raspeln bestimmt die Anzahl der Spitzzähne pro cm² die Hiebzahl.

 

Hiebzahl Bezeichnung (Fachbezeichnung) Einkerbungen
Hieb 0
Hieb 1
Hieb 2
Hieb 3
Hieb 4
Hieb 5
grob (doppelbastard)
mittelgroß (bastard)
mittelfein (halbschlicht)
halbfein (schlicht)
fein (doppelschlicht)
sehr fein (feinschlicht)
4,5 - 10
5,3 - 16
10  - 25
14  - 35
25  - 50
40  - 71
Für die Wahl der richtigen Hiebzahl gilt der Grundsatz: Je härter der zu bearbeitende Holz- oder Metallwerkstoff ist, umso feiner muss der Hieb sein. Dadurch wird ein vorzeitiges Abstumpfen verhindert.
Nach Arbeitsbeendigung müssen die Einkerbungen auf der Feilenoberfläche unbedingt mit einer Feilenbürste sorgfältig gesäubert werden. Rostet der Staub in den Einkerbungen erst einmal fest, so wirkt diese beim nächsten Gebrauch wie stumpf. Eine anschließende hängende Aufbewahrung bietet Feuchtigkeit keine Angriffsmöglichkeiten.