CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


FLIESENMÖRTE – FLIESENKLEBSTOFFE

Die unterschiedlichen Anforderungen an die Verarbeitungs- und Klebeeigenschaften von Wand- und Bodenfliesen beziehungsweise Wand- und Bodenplattenerfordern standardisierte und abgestimmte Hafteigenschaften zwischen Belag und Kleber. So muss ein Kleber unter anderem genau definierte Verarbeitungszeiten zulassen oder so flexibel sein, dass unterschiedlichen Temperaturen von Belag und Kleber keine Spannungen aufkommen lassen, die wiederum zu unliebsamen Rissen führen können.


Fliesenkleber-Verpackungskennzeichnung

Fliesenkleber-Verpackungskennzeichnung

(obiges Klassifizierungsbeispiel: Zementhaltiger Mörte
für erhöhte Anforderungen mit zusätzlich verringertem
Abrutschen, einer verlängerten klebeoffenen Zeit und
einer Durchbiegung von mindestens 2.5 mm)

 

Bezeichnung der Kleberart

C = Zementhaltige Mörtel/Zementkleber (besonders auf Beton, Estrich, Wandputz)
 C1 Normale Anforderung – Haftfestigkeit mindestens ≥ 0,5 N/mm²;
       offene Zeit: Haftfestigkeit nach mindestens 20 Min.
       Einlegezeit: ≥ 0,5 N/mm²
 C2 Erhöhte Anforderung – Haftfestigkeit mindestens ≥ 1,0 N/mm²
       offene Zeit: Haftfestigkeit nach mindestens 20 Min.
       Einlegezeit: ≥ 0,5 N/mm²
D = Dispersionsklebstoffe (für den Innenbereich)
 D1 Scherfestigkeit ≥ 0,5 N/mm²
       offene Zeit : Haftfestigkeit nach mindestens 20 Min.
       Einlegezeit: ≥ 0,5 N/mm²
 D2 Scherfestigkeit ≥ 1,0 N/mm² und nach Wasserlagerung ≥ 0,5 N/mm²
       offene Zeit : Haftfestigkeit nach mindestens 20 Min.
      Einlegezeit: ≥ 0,5 N/mm²
R = Reaktionsharzklebstoffe (vorwiegend für den gewerblichen Bereich)

 R1 Scherfestigkeit von mindestens 2 N/mm² nach Trocken- und Wasserlagerung.

 R2 zusätzlich eine Scherfestigkeit von mindestens 2 N/mm² nach Temperaturwechsel.

Symbole für besondere
Verarbeitungseigenschaften

F = schnell härtend (F für Fast setting)

       Haftfähigkeit 6 Stunden nach Verlegung ≥ 0,5 N/mm²
T = Kleber für verringertes Abrutschen (T für Thixothrop)
E = Klebstoff mit verlängerter Offenzeit von 20 auf 30 Minuten (nur bei C2 und D2)
       (E für Extented Open Time)

Verformbarkeit/Flexibilität

(z. B. für hochbelastbare Flächen und/oder
Flächen im Außenbereich, die starken
Temperaturschwankungen ausgesetzt sind)

S1 = verformbar (Durchbiegung 2,5 bis < 5 mm)

S2 = stark verformbar  (Durchbiegung mindestens 5 mm)

KLF oder NPD

Zusatzangaben wenn keine Leistung festgestellt wurde, für das Produkt also Einschränkungen bestehen.

KLF (Keine Leistung festgestellt) – NPD (No Performance Determined

 

Zahnspachtel 6 mm
Zahnspachtel 6 mm

Empfehlungen für Spachtelzahnungen
Kantenlänge Fliese Zahntiefe TKB-Zahnung

bis 50 mm

51 - 108 mm

109 - 200 mm

201 - 250 mm

> 250 mm

3 mm

4 mm

6 mm

8 mm

10 mm

C3

C1

C2

C4

C5

Technische Kommission Bauklebstoffe (TKB) im Industrieverband Klebstoffe e.V., Düsseldorf