CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


FREIBORDMARKE

Auf Initiative des englischen Abgeordneten Samuel Plimsoll (* 10.2.1824 † 3.6.1898) wurde im Jahre 1890 eine Kennzeichnungspflicht zum Schutz von Seeschiffen und Besatzungen erlassen, die alle Handelsschiffe zu einer so genannten Freibordmarkenkennzeichnung verpflichtete. Hintergrund war, dass gewissenlose Schiffseigner ihre seeuntauglichen Schiffe vorsätzlich auf Reise schickten um bei den oft erhofften Schiffbrüchen hohe Versicherungssummen einzustreichen.

Die Freibordmarke, nach dem Initiator auch Plimsollmarke genannt, wird auf beiden Außenseiten des Schiffskörpers vorgenommen und kennzeichnet den höchstzulässigen Tiefgang und zeigt damit Überladungen an.

Der von einer Schiffsklassifikationsgesellschaft erteilte Freibord wird definiert als der mittschiffs senkrecht nach unten gemessene Abstand von der Oberkante des Decksstrichs (englisch: deckline. Markierung für die nach außen verlängerte Oberkante des Freiborddecks) bis zur Oberkante der entsprechenden Lademarke.

Die Lademarken berücksichtigen die unterschiedliche spezifische Dichte von Salzwasser mit höherem Auftrieb und somit geringerem Tiefgang ebenso warmes Gewässer mit hohem Tiefgang und kaltes Gewässer mit geringem Tiefgang.

 

Freibordmarke
Freibordmarke

Quelle der Grafik: Vierte VO über Änderungen des internationalen Freibord-Übereinkommens von 1966 (BGBl 2005 Teil II Nr. 7 vom 9. März 2005

 

Seitlich oberhalb oder unterhalb des Freibordrings kann mit höchstens 4 Buchstaben die ausgebende Stelle des Freibords gekennzeichnet werden. Beispiele:  LR für Lloyds Register of Shipping oder GL für die Schiffsklassifikationsgesellschaft Germanischer Lloyd. SB kennzeichnet einen von der See-Berufsgenossenschaft erteilten Freibord.

 

Holzfreibordmarke
Holzfreibordmarke (speziell für Holzladungen an Deck)

Quelle der Grafik: Vierte VO über Änderungen des internationalen Freibord-Übereinkommens von 1966 (BGBl 2005 Teil II Nr. 7 vom 9. März 2005

 

Legende: LTF Lumber, Tropical, Fresh   LF Lumber, Fresh   LT Lumber, Tropical   LS Lumber, Summer  
LW
Lumber, Winter   LWNA Lumber, Winter, North Atlantic   TF Tropical Fresh Water Mark   
F Fresh Water Mark   T Tropical Load Line   S Summer Load Line    W Winter Load Line   WNA Winter, North Atlantic