CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen

JUDO

Diese japanische Zweikampf- und Selbstverteidigungssportart, die sich durch festgelegte Wurf-, Griff-, Würge- und Hebeltechniken auszeichnet, hat ihren Ursprung im Jujutsu, bei uns Europäern als Jiu-Jitsu bekannt. Die Übersetzung aus dem Japanischen lautet:

Ju = sanft nachgeben, ausweichen;

Do =  Weg -  die Lehre, die Methode, die Schulung von Geist und Körper.

Ein weißer reißfester Uwagi (halblange Jacke) und die Zubon (Hose) bilden zusammen mit dem Obi (Gürtel) die Kampfkleidung des Judokas. Die vom Judoka beherrschten Techniken werden durch unterschiedliche Gürtelfarben symbolisiert.

Schülergrade

9. Kyu - weiß
8. Kyu - weiß/gelb
7. Kyu - gelb
6. Kyu - gelb/orange
5. Kyu - orange
4. Kyu - orange/grün
3. Kyu - grün
2. Kyu - blau
1. Kyu - braun      

Meistergrade

1. - 5. Dan - schwarz
ab 6. Dan - rot/weiß (Erwerb durch Verleihung, nicht durch Prüfung)

Der höchste Dan ist wieder weiß und soll symbolisieren, dass sich der Kreis geschlossen hat und der Weg (Do) des Lernens nie aufhört. Dieser Gürtel hat nur Symbolcharakter und wird daher auch nicht getragen.