CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


MÜNZ- UND GELDSCHEINERHALTUNGSGRADE

Die Klassifikation der Prägeausführungen oder der Erhaltungsgrade von Münzen (lat.: moneta) hat in der Numismatik folgende Bedeutungen (in Klammern die englische Bezeichnung):
EA

Erstabschlag

Das sind die etwa ersten 50 bis 200 Münzen, die mit einem neuen Prägestempel produziert wurden. Diese Erstabschläge weisen einen besonders guten Kontrast auf und sind frei von Abnutzungserscheinungen und Kratzern.

PP

Polierte Platte (proof - PR, prf) oder Spiegelglanz

Diese werthöchste Prägeausführung ist kein Erhaltungsgrad, sondern eine bestimmte Herstellungsart und beruht auf der Tatsache, dass nur ausgesuchte Münzrohlinge und besonders ausgesuchte Prägestempel verwendet werden. Münzen dieser Einzel-Herstellungsart besonders für den Sammlermarkt sind am vollspiegelnden Münzgrund und am matten Relief (durch Sandstrahlung erzeugt) erkennbar. Neuere Münzprägungen in dieser Herstellungsart werden meistens eingeschweißt um vor Oxydationsprozessen und Berührungen zu schützen.
Wegen der hohen Empfindlichkeit gegen äußere Einflüsse, ist eine Aufbewahrung in Kapseln oder eingeschweißten Folien unerlässlich.

PL
oder
sp

Proof-Like (PL) oder Spiegelglanz (sp).

Da nur polierte Stempel jedoch keine polierten Ronden verwendet werden, reicht die Qualität nicht ganz an "Polierte Platte" heran.

st,
stg,
Stgl.

Stempelglanz (brillant unc - BU) (unc = uncirculated)

Bankfrische (bfr) bzw. prägefrische (pfr) Münzen, also Münzen die noch nicht im Umlauf waren. Sie dürfen keinerlei Abnutzungen aufweisen.
Da diese Münzen in der Regel manuell der Prägemaschine entnommen und anschließend verpackt werden, sind auch keine Kratzer zulässig.

Internationale Bezeichnung: MS für Mint state.

1 DM-Goldmünze 2001

1 DM-Goldmünze 2001

Ø 23,5 mm, Gewicht: 12 g

Erhaltungsgrad: Stgl.

Feingoldgehalt: 999/1000

stfr

Stempelfrisch (unc = uncirculated)

Münzen, die noch nicht im Umlauf waren. Sie dürfen keine Abnutzungen aufweisen, abgesehen von kleinen Kratzern, die von der automatischen Prägetechnik herrühren.

vz
oder
vzg 

vorzüglich (extremely fine - ef oder xf)

Münzen dieses Erhaltungsgrades waren bereits im Umlauf. Die Details sind jedoch unversehrt und noch nicht abgegriffen. Des Weiteren dürfen diese Münzen kaum sichtbare Spuren aufweisen. Außerdem kann noch Prägeglanz festgestellt werden.

ss

sehr schön (very fine - vf)

Bei Münzen die so eingestuft werden, sind bereits sichtbare Umlaufspuren zu erkennen. Einzelheiten, insbesondere die der Schriften, müssen noch gut erkennbar sein.

s

schön (fine - f)

Diese Münzen haben bereits deutlich sichtbare Umlaufspuren. Für Münzsammler stellt eine so eingestufte Münze die unterste Stufe für eine sammelwürdige Münze des 20. Jahrhunderts dar.

sge
oder
sg

sehr gut erhalten (very good - vg)

Diese Münzen gelten als nicht sammelwürdig, da der jahrelange Umlauf deutliche Kratzer und Randbeschädigungen hinterlassen hat. Es sind nur noch wenige Details erkennbar.

g

gut erhalten (good - g)
Es sind keine Details mehr erkennbar.

ge

gering erhalten (poor - pr) (BS - Basal state)

Erhaltungsgrad für Münzen vor 1900 mit deutlichen Gebrauchsspuren.
Von gelegentlich noch erkennbaren Konturen bis Identitätsverlust.

ss-vz

Der Erhaltungsgrad liegt zwischen "ss" und "vz".

ss/vz

Der Erhaltungsgrad der Münzvorderseite ist "ss" und der Münzrückseite "vz".

ss+

Der Erhaltungsgrad liegt über dem angegebenen Erhaltungsgrad, erreicht jedoch noch nicht die Stufe des nächstbesseren Erhaltungsgrades.

 

 

Erhaltungsstufen von Geldscheinen

    kassenfrisch, kfr. (wie neu, nicht geknickt, nicht beschädigt, nicht verschmutzt).

II    leicht gebraucht (höchstens drei Falten, eine Knickfalte, sauber)

III   stärker gebraucht (Knickfalten, leicht zerknittert, Schmutzränder, Schmutzflecken, keine Einrisse)

IV  stark gebraucht (zerknittert, Einrisse, fehlende Ecken, keine großen Löcher)

 DM- und Euro-Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland wurden und werden nur in der Herstellungsqualität  "Spiegelglanz (proof-like; PL)" oder als "automatengeprägte Münzen" bzw. "Münzen einfacher Prägung" in Umlauf gegeben. Motiv und Münzgrund haben einen spiegelnden Glanz.

 

Eine weitere Einteilung erfolgt nach der Anzahl geprägter oder bekannter Münzexemplare in die
Grade der Seltenheit
mit der Abkürzung "R" vom lateinischen "rarus".

R                selten
RR             sehr selten
RRR          äußerst selten
RRRR        von größter Seltenheitt
RRRRR     nur ein Exemplar (Unikat)