CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


SONNENBRILLEN - LICHTSCHUTZSTUFEN

Die kontinuierliche Zunahme der schädlichen UV-Strahlung macht es unumgänglich, das menschliche Auge, besonders das von Kindern, gegen diese schädlichen Einflüsse zu schützen. Auf dem Markt werden Sonnenbrillen angeboten, deren Gläser in Lichtschutzstufen (Tönungsstufen) eingeteilt werden.

Einen geeigneten und überwachten UV-Filterschutz bieten Sonnenbrillen mit dem CE-Zeichen und der Kennzeichnung DIN EN ISO 12312-1:2013. Diese Kennzeichnung befindet sich üblicherweise auf der Innenseite des Brillenbügels.


Kategorie
Schutzstufe
Tönungsgrade Symbole Lichtabsorption
Lichtdurchlässigkeit
(Transmission)
Anwendungsbereiche
 0 ; S0
Leicht getönte Sonnengläser
Schutzstufe 0 Sonnenbrillenglas Kategorie 0    0 - 20 %
80 - 100 %
Sehr helles Filter. Nur leichter Lichtschutz.
 1 ; S1
Leicht getönte Sonnengläser
Schutzstufe 1 Sonnenbrillenglas Kategorie 1  20 - 57 %
43 - 80 % 
Helles bis mittleres Filter in normalen Breiten mit geringem Blendschutz. Guter UV-Schutz.
Hinweis! Brillen mit einer Tönung > 25 % (Lichtdurchlässigkeit < 75 %) sind nicht nachtfahrtauglich.
 2 ; S2
Universal
Sonnengläser
Schutzstufe 2 Sonnenbrillenglas Kategorie 2  57 - 82 %
18 - 43%
Dunkles Universalfilter. Mittlerer Blendschutz.
Guter UV-Schutz. In den meisten Situationen, besonders in Mitteleuropa gut verwendbar.
 3 ; S3
Universal
Sonnengläser
Schutzstufe 3 Sonnenbrillenglas Kategorie 3  82 - 92 %
  8 - 18 %
Sehr dunkles Filter. Stärkerer Blendschutz. Hoher UV-Schutz.
Notwendigkeit: Tropen, Subtropen, Südeuropa, Schneeflächen, helle Wasserflächen, Sandflächen.
 4 ; S4
Sehr dunkel getönte Sonnengläser
Schutzstufe 4 Sonnenbrillenglas Kategorie 4  92 - 97 %
  3 - 8 %
Extrem dunkles Filter. Hoher Blendschutz. Hoher UV-Schutz. Nur bei extremen Bestrahlungsverhältnissen wie helle Schneefelder oder Gletscher, im Hochgebirge, in der Wüste oder am Meer notwendig.
Hinweis! Nicht geeignet für die Beobachtung von Sonnenfinsternissen.
Nicht verkehrsuntauglich
Nicht geeignet für das Fahren in der Dämmerung und bei Nacht.
  Sonnenbrillenglas - nicht für Autofahrten geeignet Zusatzangabe bei Filtern der Kategorie 4
Lichttransmission weniger als 75 %.
Sonnenschutzgläser
ohne Kennzeichnung     
    etwa 31 - 40 %  

Hinsichtlich der Farbtönung sollten graue oder braune Gläser (möglichst groß um Lichteinfall von oben und den Seiten zu vermeiden) bevorzugt werden, da diese die Farben der Umwelt am natürlichsten wiedergeben. Gelbe, blaue, rote und violette Farbtönungen verschlechtern die Farbwiedergabe von Signalanlagen.

Etwas anderes gilt für Wintersportler:
Für diese Gruppe helfen Brillen mit gelben und orangefarbenen Gläsern wegen der besonders guten Kontrastwahrnehmung bei Schneetreiben oder stark bewölktem Himmel, Unfälle zu verhüten.

Im Übrigen hat der Tönungsgrad keinen Einfluss auf die Filterung der schädlichen UV-Strahlen.

Kennzeichnung auf Sonnenbrillenbügel
Auch nach dem Standard "UV-400" hergestellte Gläser filtern die für das menschliche Auge schädlichen und nicht sichtbaren UV-Strahlen im Wellenlängenbereich von 280 bis 400 Nanometer (nm) heraus. (Hier die Kennzeichnung auf der Innenseite eines Sonnenbillenbügels)

Gläser, die sich wechselnden Helligkeitsverhältnissen anpassen werden als phototrope Gläser angeboten. Wird eine derartige Sonnenbrille vom Autofahrer bevorzugt, so sollte die Grundtönung 15 % nicht überschreiten.

Eine auf Bruchfestigkeit überprüfte Brille wird mit der amerikanischen Norm ANSI (American National Standards Institute) gekennzeichnet. Wichtig für Kinder, Sportler und Autofahrer.

Um Spiegelungen von nassen Fahrbahnen oder Schneeflächen (Wintersportler!) sowie Wasserflächen (Angler!, Wassersportler!) zu reduzieren, können polarisierende Sonnenbrillengläser Abhilfe schaffen. Optisch werden die aus allen Richtungen ins Auge fallenden Lichtstrahlen durch eine aufgebrachte Polarisationsfolie vorwiegend nur noch in einer Ebene durchgelassen und bewirken damit die Absorption der Lichtwellen, die die störenden Reflexionen verursachen. Nebeneffekt gegenüber herkömmlichen Sonnenschutzgläsern ist ein deutlich verbessertes Kontrastsehen.