CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


TONBAND-KASSETTEN - AUDIO-KASSETTEN

Je nach gewünschter Tonqualität waren hauptsächlich in der 1970er Jahren drei verschiedene Typen gebräuchlich.
Typ I - IEC I

Eisenoxid Fe₂O₃  (Fe I)
Die geringe Aufnahme- und Wiedergabequalität eignet sich nicht für Musikaufnahmen, eher für das gesprochene Wort. Für die Verwendung im Diktiergerät oder Anrufbeantworter reicht dieser Qualitätstyp.

Typ II - IEC II 

Chromdioxid CrO₂  (Cr II)
Kennzeichnung für Tonbänder mittlerer bis guter Qualität, die Musikaufnahmen in allen Frequenzbereichen gut wiedergeben (Standardkassette).

Typ III - IEC III 

Ferrochrom FeCr (wird nicht mehr produziert)

Typ IV - IEC IV

Reineisen  (Metal)
Tonbänder mit Spitzenqualität, die allen hifi- und Dynamikansprüchen gerecht werden. Voraussetzung ist hierbei jedoch die Verwendung von Geräten mit hohem Aufnahme- und Wiedergabeniveau.

C 30, C 60, C 90, C 120 C = Compact-Cassette; Die Ziffer kennzeichnet die Laufdauer in Minuten. Die Abspielgeschwindigkeit beträgt 4,75 cm/s.
Dolby Rechtlich geschütztes Warenzeichen. Dieses System vermag das störende Grundrauschen bei der Wiedergabe zu mindern.
Drop outs wird mit Aussetzer übersetzt. Es handelt sich hierbei um die fehlerhafte Aufnahme oder Wiedergabe bei Tonband- oder Tonkopfverschmutzung, aber auch bei Materialfehlern.
Hifi

ist die Abkürzung für high fidelity (hohe Wiedergabetreue).
Bei anspruchsvollen Musikaufnahmen wird ein breites Frequenzspektrum naturgetreu wiedergegeben.

HG

ist die Abkürzung für high grade (hohe Güteklasse).

Bei Tonbändern eines Herstellers mit gleicher Qualitätsnorm, haben HG gekennzeichnete Tonbänder die höhere Qualität.

MC Musikkassette oder Musicasette
Musikkassette IEC I