CODE–Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


BILDUNGSNIVEAU (DQR-NIVEAU)

Um unterschiedliche Qualifikationen im deutschen Bildungssystem vergleichbar zu machen, werden in 8 Niveaustufen (1 = niedrigstes und 8 = höchstes Niveau) die verschiedenen Kompetenzen definiert. Grundlage für den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) bildet mit Anpassungen an die Besonderheiten des deutschen Bildungssystems (z. B. Meister. Abschluss ist dem Niveau 6 zugeordnet) der Europäische Qualifikationsrahmen (EQR).

 

Zugeordnete Qualifikationen/Qualifikationstypen (Stand: 1.8.2020)
Niveau Qualifikationen/ Qualifikationstypen
1 beschrieben werden Kompetenzen zur Erfüllung einfacher Anforderungen in einem überschaubar und stabil strukturierten Lern- oder Arbeitsbereich. Die Erfüllung der Aufgaben erfolgt unter Anleitung.
● Berufsausbildungsvorbereitung
   − Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB, BvB-Reha)
   − Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
2 beschrieben werden Kompetenzen zur fachgerechten Erfüllung grundlegender Anforderungen in einem überschaubar und stabil strukturierten Lern- oder Arbeitsbereich. Die Erfüllung der Aufgaben erfolgt weitgehend unter Anleitung.
● Berufsausbildungsvorbereitung
   − Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB, BvB-Reha)
   − Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)
   − Einstiegsqualifizierung (EQ)
● Berufsfachschule (Berufliche Grundbildung)
   − Hauptschulabschluss (HSA)
3 beschrieben werden Kompetenzen zur selbständigen Erfüllung fachlicher Anforderungen in einem noch überschaubaren und zum Teil offen strukturierten Lernbereich oder beruflichen Tätigkeitsfeld.
● Duale Berufsausbildung (2-jährige Ausbildungen)
Beispiele: ► Fachkraft im Gastgewerbe ► Fachlagerist ► Maschinen-und Anlagenführer ► Servicekraft für Schutz und Sicherheit ► Textil-und Modenäher
● Berufsfachschule (Mittlerer Schulabschluss)
● Mittlerer Schulabschluss (MSA)
Beispiele: ► Mittlerer Schulabschluss ► Mittlerer Schulabschluss an der Mittelschule ► Realschulabschluss ► Fachoberschulreife ► Mittlere Reife ► Qualifizierender Realschulabschluss ► Qualifizierter Sekundarabschluss I ► Mittlerer Bildungsabschluss Berufsreife ► Wirtschaftsschulabschluss ► Mittlerer Schulabschluss der Berufsschule ► Mittlerer Schulabschluss der Berufsfachschule ► Qualifizierter beruflicher Bildungsabschluss „Quabi“ ► Berufsschulabschluss ► Berufsabschluss und Mittlerer Schulabschlus
● Einfacher Dienst bei Beamten des Bundes (bei den Ländern bestehen keine einheitlichen Kategorisierungen).
4 beschrieben werden Kompetenzen zur selbständigen Planung und Bearbeitung fachlicher Aufgabenstellungen in einem umfassenden, sich verändernden Lernbereich oder beruflichen Tätigkeitsfeld.
● Duale Berufsausbildung (3-und 3 ½-jährige Ausbildungen)
Beispiele: ► Augenoptiker ► Bäcker ► Bankkaufmann ► Bauzeichner ► Buchhändler ► Dachdecker ► Drogist ► Feinoptiker ► Friseur ► Gärner ► Hotelkaufmann ► Klempner ► Koch ► Landwirt ► Maler und Lackierer ► Maurer ► Schornsteinfeger ► Tischler
● Berufsfachschule (Landesrechtlich geregelte Berufsausbildungen)
● Berufsfachschule (Bundesrechtlich geregelte Berufe im Gesundheitswesen und in der Altenpflege)
Beispiele: ► Diätassistent ► Hebamme ► Logopäde ► Medizinisch-technischer Assistent ► Notfallsanitäter ► Physiotherapeut ► Podologe ► Pflegefachmann
● Berufsfachschule (vollqualifizierende Berufsausbildung analog BBiG/HwO)
Beispiele: ► Damenschneider ► Elektroniker für Betriebstechnik ► Glaser ► Goldschmied ► Mechatroniker ► Tischler
● Fachhochschulreife (FHR)
Beispiele: ► Abschluss der Fachoberschule ► Fachhochschulreife ► Schulischer Teil der Fachhochschulreife mit berufsbezogenem Teil der Fachhochschulreife ► Berufsabschluss und Fachhochschulreife
● Fachgebundene Hochschulreife (FgbHR)
Beispiele: ► Abschluss der Berufsoberschule ► Abschluss der Fachoberschule nach Klassenstufe 13 ► Fachgebundene Hochschulreife
● Allgemeine Hochschulreife (AHR)
Beispiel: ► Allgemeine Hochschulreife/Abitur
● Berufliche Umschulung nach BBIG (Niveau 4)
  − Fachkraft Bodenverkehrsdienst im Luftverkehr (Geprüfte)
● Mittlerer Dienst bei Beamten des Bundes (bei den Ländern bestehen keine einheitlichen Kategorisierungen).
5 beschrieben werden Kompetenzen zur selbständigen Planung und Bearbeitung umfassender fachlicher Aufgabenstellungen in einem komplexen, spezialisierten, sich verändernden Lernbereich oder beruflichen Tätigkeitsfeld.
● IT-Spezialist (Zertifizierter)
● Servicetechniker (Geprüfter)
● Sonstige berufliche Fortbildungsqualifikationen nach nach§ 53 BBIG bzw. § 42 HwO (Niveau 5)
Beispiele: ► Fachmann für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung (Geprüfter) ► Fachberater für Finanzdienstleistungen (Geprüfter) ► Kundenberater im Tischlerhandwerk (Geprüfter)
● Berufliche Fortbildungsqualifikationen nach § 54 BBiGbzw. § 42 HwO (Niveau 5)
Beispiele: ► Diätkoch (Geprüfter) ► Wohnraumberater IHK
6 beschrieben werden Kompetenzen zur Planung, Bearbeitung und Auswertung von umfassenden fachlichen Aufgaben- und Problemstellungen sowie zur eigenverantwortlichen Steuerung von Prozessen in Teilbereichen eines wissenschaftlichen Faches oder in einem beruflichen Tätigkeitsfeld. Die Anforderungsstruktur ist durch Komplexität und häufige Veränderungen gekennzeichnet.
● Bachelor und gleichgestellte Abschlüsse
Beispiele: ►Bachelor of Arts (B.A.) ► Bachelor of Science (B.Sc.) ► Bachelor of Engineering (B.Eng.) ► Diplom (FH), Staatsexamen
● Fachkaufmann (Geprüfter)
Beispiele: ► Bilanzbuchhalter (Geprüfter) ► Controller (Geprüfter) ► Personalfachkaufmann (Geprüfter)
● Fachschule (Landesrechtlich geregelte Weiterbildungen)
● Fachwirt (Geprüfter)
Beispiele: ► Bankfachwirt (Geprüfter) ► Fachwirt für Energiewirtschaft (Geprüfter) ► Fachwirt (Geprüfter) für Finanzberatung ► Fachwirt (Geprüfter) für Versicherungen und Finanzen ► Handelsfachwirt (Geprüfter) ► Immobilienfachwirt (Geprüfter) ► Industriefachwirt (Geprüfter) ► Tourismusfachwirt (Geprüfter)
● Meister
Beispiele: ► Augenoptikermeister ► Bäckermeister ► Dachdeckermeister ► Elektrotechnikermeister ► Fleischermeister ► Industriemeister (Geprüfter) ► Kraftfahrzeugtechnikermeister ► Parkettlegermeister ► Polier (Geprüfter) ► Zweiradmechanikermeister
● Operativer Professional (IT) (Geprüfter)
Beispiele: ► IT-Berater (Geprüfter) ► IT-Entwickler (Geprüfter) ► IT-Ökonom (Geprüfter) ► IT-Projektleiter (Geprüfter)
● Sonstige berufliche Fortbildungsqualifikationen nach § 53 BBIG bzw. § 42 HwO (Niveau 6)
Beispiele: ► Aus-und Weiterbildungspädagoge (Geprüfter) ► Pharmareferent (Geprüfter) ► Prozessmanager Elektrotechnik (Geprüfter)
● Berufliche Fortbildungsqualifikationen nach § 54 BBIGbzw. § 42 HwO (Niveau)
Beispiele: ► Fachwirt im Gastgewerbe IHK ► Fitnessfachwirt ► Industriemeister – Fachrichtung Holzbearbeitung (Geprüfter) ► Industrietechniker Maschinenbau (IHK)
● Gehobener Dienst bei Beamten des Bundes (bei den Ländern bestehen keine einheitlichen Kategorisierungen).
7 beschrieben werden Kompetenzen zur Bearbeitung von neuen komplexen Aufgaben- und Problemstellungen sowie zur eigenverantwortlichen Steuerung von Prozessen in einem wissenschaftlichen Fach oder in einem strategieorientierten beruflichen Tätigkeitsfeld. Die Anforderungsstruktur ist durch häufige und unvorhersehbare Veränderungen gekennzeichnet.
● Master und gleichgestellte Abschlüsse
Beispiele: ► Master of Arts (M.A.) ► Master of Science (M.Sc.) ► Master of Engineering (M.Eng.) ► Master of Law ► Diplom (Univ.)
● Strategischer Professional (IT) (Geprüfter)
Beispiele: ► Informatiker (Geprüfter) ► Wirtschaftsinformatiker (Geprüfter)
● Sonstige berufliche Fortbildungsqualifikationen nach § 53 BBIG bzw. § 42 HwO (Niveau 7)
 −  Berufspädagoge (Geprüfter)
  − Betriebswirt nach dem Berufsbildungsgesetz (Geprüfter)
  − Betriebswirt nach der Handwerksordnung (Geprüfter)
  − Technischer Betriebswirt (Geprüfter)
● Höherer Dienst bei Beamten des Bundes (bei den Ländern bestehen keine einheitlichen Kategorisierungen).
8 beschrieben werden Kompetenzen zur Gewinnung von Forschungserkenntnissen in einem wissenschaftlichen Fach oder zur Entwicklung innovativer Lösungen und Verfahren in einem beruflichen Tätigkeitsfeld. Die Anforderungsstruktur ist durch neuartige und unklare Problemlagen gekennzeichnet.
● Doktorat und äquivalente künstlerische Abschlüsse
Beispiele: ► Akademischer Doktorgrad (Dr.) ► Doctor of Philosophy (Ph.D.)
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung - Bund-Länder-Koordinierungsstelle für den Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR)