CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


FLUGHAFEN - INTERNATIONALE BESCHILDERUNG

follow me
Im Flughafenbereich
Airline Luftverkehrsgesellschaft
Airport Flughafen
Arrival Ankunft
        Ankunft
ATB-Ticket Automated Ticket and Boarding Pass (elektronischer Flugschein einschließlich Bordkarte, der das Einchecken am Automaten ermöglicht)
Baggage-acceptance Gepäck-Annahme
Baggage-claim Gepäck-Ausgabe
Baggage-Tag Kofferanhänger, Kofferaufkleber
Cancelled Flug fällt aus
Change Geldwechsel
Check-in Passagierabfertigung
Close-out-Time Bis zum vorgegebenen "Meldeschluss" muss der Passagier in Besitz der Bordkarte sein
Connection-flight Anschlussflug
Counter Abfertigungs-Schalter
Crew only Nur für Besatzungsmitglieder
Customs Zoll
Delay, delayed Verspätung, verspätet
Departure  Abflug       Abflug   
Destination Zielflughafen
Domestic flight Inlandsflug
Drop-Off-Point (DOP) Fluggäste, die sich bereits über den Web- oder Online-Check-in für einen Flug angemeldet haben (Bei diesem Self-Check-in bucht der Fluggast den Wunschsitzplatz und druckt die Bordkarte und ggf. die Gepäck-Labels selbst aus), brauchen vor dem Abflug nur noch das Gepäck am Drop-Off-Point-Schalter abgeben.
Duty free Zollfrei
ETA Estimated Time of Arrival (geschätzte Ankunftszeit)
ETD Estimated Time of Departure (geschätzte Abflug-/Abfahrzeit)
Flight number Flugnummer
Gangway; Finger Laufgang zum Ein- und Aussteigen
Gate Flugsteig; Warteraum zum Flugsteig   Flugsteig
International flight Auslandsflug
Left luggage office Gepäckaufbewahrung
Lost and found Fundbüro
Lounge Warteraum für Erste-Klasse-Flieger
Meeting point Treffpunkt  Trepppunkt
Nursery Babyraum
Passport control Passkontrolle
Passenger Passagier
Pharmacy Apotheke
Security check Sicherheitsprüfung
Stand by Warteliste
Terminal Abfertigungshalle
Ticket Flugschein
TOD Ticket on departure (Tickethinterlegung am Abflughafen)
Tower Kontrollturm
Transfer Umsteigen   Umsteigen
TSA-Schloss Bei Reisen in die USA kann durch die Sicherheitsbehörde Transportation Security Administration jeder Koffer gewaltsam geöffnet und durchsucht werden. Wird ein Gepäckstück mit einem speziellen TSA-Schloss gesichert, so kann mit einem Generalschlüssel dieses Gepäckstück geöffnet und wieder verschlossen werden. Das Schloss wird vom Eigentümer mit einem Zahlenschlosscode gesichert.
TSC Ticket Service Chart (Buchungsgebühr)
VC Vereinigung Cockpit
V.I.P.; VIP very important persons (sehr wichtige Personen)
WL Warteliste
XX Kürzel für gestrichene Flüge
ZOB Zentraler Omnibusbahnhof

 

 

An Bord eines Flugzeuges
Aerophobie Flugangst
Air-passenger Fluggast
Altitude Flughöhe
Baggage Handgepäck (sollte idealerweise die Maße 55x40x20 cm nicht überschreiten)
Boarding card (pass) Einsteigekarte oder Bordkarte mit Sitzplatznummer
Business Class (C, D, J, Z) Klasse der Geschäftsreisenden (mittlerer Komfort)
CAT clear air turbulence (Klarluftturbulenz)
CDC oder Purser Chef de Cabine (Cabinchef, Chief Purser, Leitender Flugbegleiter, Kabinenchef)
Die Bezeichnung ist abhängig vom Flugzeugtyp. Rangabzeichen: i. d . R. 1 goldener Armstreifen.
CPT Captain (Kapitän. Rangabzeichen: i. d. R. 4 goldene Armstreifen und Mütze mit Kordel)
Direktflug Im Gegensatz zum Nonstopflug sind Zwischenlandungen erlaubt
Do not disturb Nicht stören (am Sitzplatz)
Economy Class (B, E, H, K, L,  M, N,  Q, S, T, V, W, X, Y) Standardklasse (preisgünstige Touristenklasse; Holzklasse)
Economy-Class-Syndrom (ECS)
Bedingt durch zu enge Sitzabstände in der Touristenklasse, ist bei Flügen die länger als vier Stunden dauern eine erhöhte Thrombosegefahr gegeben. Ein folgender Lungeninfarkt ist nicht auszuschließen.
Emergency exit Notausstieg
ETA Estimated Time of Arrival (geschätzte Ankunftszeit)
ETD Estimated Time of Departure (geschätzte Abflugzeit/Abfahrzeit)
Fehlende Sitzreihe 13 und/oder 17 Hiermit soll insbesondere europäischen und asiatischen abergläubischen Reisenden die Angst genommen werden.
FF Frequent flyer (Vielflieger)
First Class (A, F, O, P) Erste Klasse
Flight Assistent Flugbegleiter
FO, F/O First Officer (Kopilot, Erster Offizier: Rangabzeichen:  i. d . R. 3 goldene Armstreifen)
Follow me Leitfahrzeug, das Flugzeuge zur Abstellposition lotst.
Galley Bordküche
GMT/UTC Greenwich Mean Time/ Universal Time Coordinate (Greenwichzeit)
Hand baggage/ luggage Handgepäck
Hodophobie Reiseangst
Holding Maschine fliegt Warteschleifen
IATA International Air Transport Association (Luftverkehrsverband)
Jetlag Störung der biologischen Uhr (Desynchronismus) beim Überfliegen von mehreren Zeitzonen, aber auch bei Sommer- und Winterzeitumstellungen. Tritt nur bei Flügen in Richtung West oder Ost auf (wegen der Zeitverlängerung weniger stark ausgeprägt bei Flügen von Ost nach West). Je 15 Längengrade = 1 Zeitzone, entspricht 1 Stunde.
Für zwei überflogene Zeitzonen benötigt der Organismus mindestens einen Tag für die Zeitanpassung.
Knoten 1,852 km/h
Lavatory Waschraum
Local time Ortszeit
non-smoker Nichtraucher
Nonstopflug Flug ohne Zwischenlandung
Occupied Besetzt
Ohrenschmerzen Werden schnell große Höhenunterschiede überwunden, können die Ohren den Druckunterschied nicht so schnell ausgleichen. Dagegen hilft oft ein kräftiges Schlucken, Bonbonlutschen, Kaugummikauen oder beim Sinkflug mit geschlossenen Mund und zugehaltener Nase gegen den Widerstand Atemluft pressen (Valsalva-Griff).

Babys beim Landen immer aufrecht halten, damit sich die Eustachischen Röhren nicht verschließen . Auch nuckeln oder trinken bei Start und Landung hilft den Druck durch Schlucken auszugleichen.

Starke Erkältung oder Mittelohrentzündung können ein Barotrauma auslösen.

Overbooked Maschine ist überbucht
Oxygen mask Sauerstoffmaske
Pantry, Galley Bordküche
Pax Fluggast/ Passagier (passenger X)
PEDs Portable electronic devices (tragbare Endverbraucherprodukte)
Laptops, Handys oder CD-Spieler, deren Betrieb aus Flugsicherheitsgründen insbesondere bei Start und Landung verboten sind.
Purser/ Purserette
oder CDC
Chefsteward/ Chefstewardess
Rescue Rettung
Rotkäppchenservice kümmert sich an vielen Flughäfen weltweit um hilfsbedürftige Menschen, wie Menschen mit Behinderung, Senioren oder alleinreisende Kinder (Erkennungsmerkmal waren bei der Lufthansa ursprünglich die roten Käppchen der Begleiterinnen - jetzt rote Buttons)
Saftschubse abwertend für "Stewardess"
Schedule Planmäßig
Seat-belt Anschnallgurt
SFO Senior First Officer (vertritt auf Langstreckenflügen, etwa >7.500 km, den Kapitän während dessen Ruhepausen)
Rangabzeichen: i. d. R. 1 breiter und 2 schmale goldene Armtreifen)
Smokers Raucher
Stand-by-Flug Fluggast hat ohne vorherige Reservierung einen Platz bekommen.
Take-off (t/o) Start
Temperature in °C Die Temperatur nimmt mit zunehmender Höhe stetig ab und beträgt im Mittel (Quelle: Manual of Civil Aviation Medicine, Doc 8984, ICAO): Seehöhe = 15,0 °C

      600 m =  11,1 °C
   1.000 m =    8,5 °C
   2.000 m =    2,0 °C
  3.000 m =   -4,5 °C
  4.000 m = -11,0 °C
  5.000 m = -17,5 °C
  7.000 m = -30,5 °C
10.000 m = -49,9 °C
12.000 m = -56,5 °C
14.000 m = -56,5 °C

Timetable Flug- oder Fahrplan
Touch down Moment des Aufsetzens auf der Landebahn
Upgrading Bei Überbuchung das Recht oder die Möglichkeit in der nächsthöheren Klasse zu sitzen.
Vacant Frei, nicht besetzt
Voucher Gutschein
V.V. vice versa (hin und zurück)
Y/C Economy-Class (2. Klasse)

 

Länder-Einreiseformulare - Übersetzungen
Deutsch Englisch Spanisch
GROSSBUCHSTABEN capital letters, block letters letras mayúsculas
Land des Hauptwohnsitzes Country of residence pais de domicilio principal
Flugnummer Flight number, Flight No. Número de vuelo, vuelo no.
Linienflug Schedule vuelo regular
Charterflug Charter vuelo chárter
Stadt City ciudad
Postleitzahl Zip Code código postal (CP), zona postal
Familienname, Nachname Family name, Surname Apellido
Vorname Given name, First name Nombre de pila
Weitere Namen Middle names Otros nombres
Männlich Male Hombre
Weiblich Female Mujer
Geburtstag Date of birth Fecha de nacimiento
Geburtsland Country of birth País de nacimiento
Geburtsort Place of birth Lugar de nacimiento
Staatsbürgerschaft, Staatsangehörigkeit Nationality, Country of citizenship Nacionalidad
Anzahl der mitreisenden Familienangehörigen Number of family members traveling with you Número de familiares que le acompañan
Reisepassnummer Passport number Número de pasaporte
Ausstellungsdatum Date of issue Fecha de expedición
Ausstellungsort Place of issue Lugar de expedición
Beruf Occupation Profesión
Ständiger Wohnsitz, Heimatadresse Permanent address Domicilio permanente
Anschrift am Urlaubsort Address during stay in … Dirección en el lugar de estancia
Aufenthaltsdauer Length of stay Duración de la estancia
Ankunftsdatum Arrival date Fecha de llegada
Abflughafen Port of embarkation Aeropuerto de salida
Reisezweck (Urlaub) Purpose of entry (vacation, holiday) Motivo del viaje (vacaciones)
Reisezweck (Geschäftlich) Purpose of entry (business) Motivo del viaje (negocios)
Reisezweck (Bildung) Purpose of entry (education) Motivo del viaje (conformación)
Reisezweck
(Tagung, Kongress)
Purpose of entry
(convention, congress)
Motivo del viaje
(congreso)
Reisezweck
(Besuch von Freunden und Eltern)
Purpose of entry
(friend and parent visit)
Motivo del viaje
(visita amigos y/o parientes)
Unterschrift Signature Firma
Korrekte Darstellung der Ziffern Eins und Sieben bei USA-Reisen Die "Eins" wird als senkrechter Strich "l" dargestellt., die "Sieben" ohne Querstrich.
Verpflegung an Bord eines Flugzeuges (Catering Codes, Meal Codes)
Beim Kauf eines Flugtickets können Menü-Sonderwünsche angemeldet werden, die sodann während des gesamten Fluges gelten. Dieser Sonderservice gilt für alle Kabinenklassen. Es ist jedoch zu beachten, dass während des Fluges keine Sonderwünsche mehr erfüllt werden können.
AVML Asian Vegeterian Meal - asiatisch-vegetarisch
BBML Baby Meal - Babykost (10 Wochen bis 2 Jahre)
BLML Bland Meal - gewürzarme, leichte Kost
CHML Child Meal - Kinderkost
DBML Diabetic Meal - Diabetikerkost (innerhalb der EU ist die Diabetikereignung nicht zulässig)
FFML Frequent Flyer Meal - persönliche Leibspeise für Stammkunden
FPML Fruit Platter Meal - Obstgericht
GFML Gluten Free Meal - glutenfreie Kost (kein Weizen, Roggen, Hafer, Gerste)
HFML High Fibre Meal - Vollwertkost
HNML Hindu Meal - Hindu Menü (ohne Rindfleisch)
KSML Kosher Meal - Koscheres Essen (kein Schweinefleisch, kein Wild, keine Meeresfrüchte)
LCML Low Calorie Meal - kalorienarm
LFML Low fat/cholesterol Meal - cholesterinarme Kost (kein Eigelb)
LPML Low Protein Meal - eiweißarme Kost
LSML Low Soduim Meal - salzfrei, natriumarm (bei hohem Blutdruck)
MOML Moslem Meal - Moslem Menü (ohne Schweinefleisch - Halal-Speisen)
NLML Non Lactose Meal - laktosefreie Kost (kuhmilchfrei)
NSML No Salt Meal - salzfreies Essen
ORML Oriental Meal - orientalisch
PFML Peanut Free Meal  - erdnussfreies Essen
PRML Low Purine Meal - purinarme Kost
RVML Raw Vegeterian Meal - Rohkost (nichts Gegartes)
SFML Seafood Meal - Fisch- und Meesresfrüchtegericht
SPML Special Meal - Spezialgericht für den es keinen Code gibt
VGML Vegeterian Meal (strict) - veganisch, strikt vegetarisch (ohne Milch, Käse, Ei, Honig)
VLML Vegetarian Meal - vegetarisch, mit Milchprodukten, Milch und Ei
VOML Vegetarian Oriental Meal - orientalisch-vegetarisch, ohne Fleisch, Fisch, Ei, Wurzel- und Knollengemüse, Milchprodukten
VWML Western Vegetarian Meal - vegetarisch nach europäischer Art
Und dieser Hinweis zur eigenen Beruhigung. Damit bei auftretenden Lebensmittelvergiftungen bei der Crew keine Ausfälle zu beklagen sind, erhalten diese eigens für sie zubereitete unterschiedliche Speisen.

Zusammensetzung der erlaubten und nicht erlaubten Bestandteile siehe hier.

Link und so wird der Flugticket-Code entschlüsselt
Link unter http://www.flightradar24.com/ können live Flugzeuge identifiziert werden, die gerade über Ihrer Stadt fliegen.