CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen

HOLZPLATTEN - VERLEGEPLATTEN

Spanplatten

bestehen aus Holzspänen und Leim als Bindemittel, die unter hohem Druck zu unterschiedlichen Plattendicken (handelsüblich: 8, 10, 13, 16, 19, 22, 25, 28, 30, 32, 36, 38, 40 mm) verpresst werden. Die Oberfläche ist glatt geschliffen und kann mit unterschiedlichen Oberflächenbehandlungsverfahren veredelt werden. Besonders geeignet sind Spanplatten für Bau- und Renovierungsarbeiten im Boden-, Wand- und Deckenbereich. Industriell werden Spanplatten vor allem im Möbelbau verwendet.

Der Formaldehyd-Grenzwert in der Emissionsklasse-Klasse E1 liegt bei  0,1 ppm/m³ (0,1 mg/m³ [vor 2016: 0,12 mg/m³]) Raumluft.

Die neu hinzugekommene Klasse E1plus sieht einen Höchstwert von 0,065 ppm/m³ bzw. 80 µg/m³) vor.

Hinweis! 1 ppm (parts per million = Teile pro Million) entspricht 1,2 mg Formaldehyd pro m³ Raumluft.

 

  Farbcode

(freiwillige Kennzeichnung mit
 25 mm breiten Streifen)

Verwendung im Anwendungsbereich
P1 Weiß, Blau Trockenbereich 1) Allgemein (Verkleidungen)
P2 ▌▌Weiß, Weiß, Blau Trockenbereich Allgemein (Möbel, Innenausbau)
P3 ▌▌Weiß, Weiß, Grün Feuchtbereich 2) Allgemein (Bad- und Küchenmöbel)
P4 ▌▌Gelb, Gelb, Blau Trockenbereich tragende Konstruktionen (Fußböden, Wände) bisher V 20
P5 ▌▌Gelb, Gelb, Grün Feuchtbereich tragende Konstruktionen (Fußböden, Wände) bisher V 100
P6 Gelb, Blau Trockenbereich hochbelastbare, tragende Konstrukt. (Fußböden, Wände)
P7 Gelb, Grün Feuchtbereich hochbelastbare, tragende Konstrukt. (Fußböden, Wände)

1) Temperatur 20 °C und relative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 65 % übersteigt.
2) Temperatur 20 °C und relative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 85 % übersteigt.

 

OSB-Platten (Oriented Strand Board - Platte aus ausgerichteten Spänen, Grobspanplatte)

bestehen aus kreuzweise geschichteten langen, schlanken, ausgerichteten Holzspänen in mehreren Lagen, die unter hohem Druck und hohen Temperaturen miteinander verklebt werden. Durch die verhältnismäßig großen Späne, haben diese Platten eine hohe Biegefestigkeit und können aufgrund der Struktur leicht von anderen Platten unterschieden werden.

Der Formaldehyd-Grenzwert Emissions-Klasse E1 liegt unter ≤ 8 mg/100 g.


OSB-Platte (Oberflächenstruktur)
OSB-Holzfaserplatte (Oberflächenstruktur)

(freiwillige Kennzeichnung mit 25 mm breiten Streifen)

Farbcode Verwendung im Anwendungsbereich
OSB/1 Weiß, Blau Trockenbereich 1) Allgemein (Verkleidungen, Möbel, Kisten)
OSB/2 ▌▌Gelb, Gelb, Blau Trockenbereich 1) tragende Konstruktionen (Fußboden mit Nut und Feder)
OSB/3 ▌▌Gelb, Gelb, Grün Feuchtbereich 2) tragende Konstruktionen (im Baubereich)
OSB/4 Gelb, Grün Feuchtbereich 2) hochbelastbare, tragende Konstruktionen (im Baubereich)

1) Temperatur 20 °C und relative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 65 % übersteigt.
2) Temperatur 20 °C und relative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 85 % übersteigt.

 

MDF-Platten (Holzfaserplatten nach dem Trockenverfahren)

MDF-Platten werden bei der Plattenformung mit weniger als 20 % Faserfeuchte hergestellt. Sie zeichnen sich neben einer besonders glatten Oberfläche auch durch ausgesprochen feste, glatte Kanten aus. Aufgrund dieser Vorzüge, besonders gegenüber der Spanplatte, kann die Platte gut lackiert und profiliert werden.


MDF-Oberfläche
MDF-Holzfaserplatte

Zusatzbezeichnungen Rohdichte
in kg/m³
Anwendungsbereiche
ULDF - Ultraleichte Holzfaserplatte

(Ultra-Low Density Fibreboard)

▬ allgemeine Verwendung/Trockenbereich

H  Feuchtbereich

E  Außenbereich

L  tragende Verwendung

A  alle Kategorien der Lasteinwirkung

S  nur für Momentan- und Kurzzeitbelastung

≥550

Innenausbau,

Dachausbau,

Möbel, Küchenfronten.

HDF bevorzugt als

Laminat-Trägerplatte.

LDF - Leichte Holzfaserplatte

(Low-Density Fibreboard)

≤650
MDF - Mitteldichte Holzfaserplatte

(Medium-Density Fibreboard)

>650 - ≤800
HDF - Hochverdichtete Holzfaserplatte

(High-Density Fibreboard)

≥800

 

Massivholzplatten (SWP = Solid Wood Panel)

 

Ein- oder mehrschichtige Massivholzplatten werden aus einzelnen Stäben zu einer Platte zusammengeleimt.
Bei mehrlschichtigen Platten werden die einzelnen Lagen kreuzweise verleimt.

 

Im Gegensatz zu Massivholz weisen Massivholzplatten ein geringeres Schwundmaß auf.

 

Aufgrund des geringen Bindemittelanteils ist von keinen Formaldehydbelastungen in der Raumluft auszugehen.

 

Der Zusatz "E0" oder "Formaldehydfrei - wie natürlich gewachsenes Holz" kann ausgewiesen sein.

 

  Farbcode

(freiwillige Kennzeichnung mit 25 mm breiten Streifen)

Zusatzbezeichnungen Verwendung im Anwendungsbereich
SWP/1 Weiß, Blau

L1 für einschichtig

L2 für zweischichtig

L3 für dreischichtig, etc.

 

Der Zusatz "tragend" oder "nicht tragend" ist anzugeben

Trockenbereich 1)

nicht tragend
SWP/1 ▌▌Gelb, Gelb, Blau Trockenbereich 1) tragend
SWP/2 Weiß, Grün Feuchtbereich 2) nicht tragend
SWP/2 ▌▌Gelb, Gelb, Grün Feuchtbereich 2) tragend
SWP/3 Weiß, Braun Außenbereich nicht tragend
SWP/3 ▌▌Gelb, Gelb, Braun Außenbereich tragend

1) Temperatur 20 °C undrelative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 65 % übersteigt.
2) Temperatur 20 °C und relative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 85 % übersteigt.

 

Furnierschichtholz (LVL = Laminated Veneer Lumber)

Das im Aufbau dem Sperrholz ähnliche Furnierschichtholz zeichnet sich durch hohe Zug-, Biege- und Druckfestigkeit aus. Außerdem ist es leicht zu ver- und bearbeiten.

  Farbcode

(freiwillige Kennzeichnung mit 25 mm breiten Streifen)

Zusatzbezeichnungen Verwendung im Anwendungsbereich
LVL/1 ▌▌Gelb, Gelb, Blau G für allgemeine Zwecke

 

S für tragende Zwecke

Trockenbereich 1)

Dachkonstruktionen,

weitgespannte Hallendächer,

Unterzüge,

Plattenkonstruktionen bis 23 m

LVL/2 ▌▌Gelb, Gelb, Grün Feuchtbereich 2)
LVL/3 ▌▌Gelb, Gelb, Braun Außenbereich

1) Temperatur 20 °C undrelative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 65 % übersteigt.
2) Temperatur 20 °C und relative Luftfeuchtigkeit der umgebenden Luft, die nur einige Wochen pro Jahr einen Wert von 85 % übersteigt.

 

Nach der Norm EN 13986 sind Holzwerkstoffe nach folgendem Muster zu kennzeichnen. Je nach Plattentyp, können Angaben entfallen oder bei Zusatzbehandlungen, wie solche mit Holzschutzmitteln, ergänzt werden:
 
CE 99999 Firma xyz 12 99999 EN 13986 P5 20 mm E1 C-S2,d0
CE-Zeichen Kennnummer der Zertifizie-
rungsstelle
Kennzeichen und/oder Name des Herstellers mit Anschrift letzten beiden Ziffern des Jahres der Kenn-
zeichnung
Nummer des Zertifikats Produktnorm Platten-
typ
Nenndicke Form-
alde-
hyd-
klasse
Brandver-
halten