CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


NORMALOS

Die folgenden Personen werden Sie niemals im realen Leben treffen können. Die Rede ist vom fiktiven Durchschnittsmenschen, den die Statistiker und Ingenieure geschaffen haben und je nach Anforderung einem statistischen Mittelmaß hinsichtlich Konsumverhalten, Körpergröße, Körpergewicht oder Alter entsprechen.

 

Otto Normalverbraucher

Otto Normalverbraucher in anderen Ländern:

Österreich: Hans Meier
oder Ehepaar Österreich

Schweiz: Herr Schweizer
oder Hans Mustermann

Großbritannien:
Fred Bloggs oder John Smith

Frankreich: Jean Dupont oder
Monsieur Tout-le-monde

Besonders in der Konsum- und Werbebranche ist diese fiktive, männliche  Person mit seinen durchschnittlichen Bedürfnissen bei seinen Wohnverhältnissen, Einkaufsgewohnheiten oder Freizeitverhalten anzutreffen. Die Daten, die der Durchschnittsmensch Otto Normalverbraucher liefert, spiegeln grundsätzlich die der Mehrheit aller Verbraucher wieder, so dass das Konsumangebot idealerweise der Konsumnachfrage entspricht und somit, abgesehen von gelegentlíchen Trendausreißern, für die Angebotsseite gut kalkulierbar ist.

(Die Gestalt des "Otto Normalverbraucher" wurde 1948 von Gert Fröbe im deutschen Spielfilm "Berliner Ballade" dargestellt und seitdem verwendet)

Lieschen Müller

Sie ist das weibliche Pendant zu "Otto Normalverbraucher". Auch sie repräsentiert das statistische Mittelmaß.
Oft wird auch vom Typ "Lieschen Müller" gesprochen und dann wird damit, eine einfältige, naive, dumme Person beschrieben.

Markus Möglich

Da "Otto Normalverbraucher" und "Lieschen Müller" in ihrem Konsumverhalten immer unberechenbarer werden, musste ein neuer Zielgruppen-Repräsentant geschaffen werden.
Er heißt "Markus Möglich" und verkörpert den lifestyleorientierten Bürger mit seinem wechselnden und in allen Zielgruppen-Richtungen möglichen (daher auch Markus Möglich) Konsumverhalten.
Er ist empfänglich für neue Trends im Medienbereich, bei Sportangeboten oder beim Wohnambiente und folgt diesen Strömungen. Man kann sagen, er lässt sich so leicht in keine Schublade zwängen.

Erika Mustermann

Geburtsdatum: 12. Sept.1945
auch
Geburtsdatum: 12. Aug.1964
Geburtsort: München
Link Personalausweis

Wir sind ihr alle schon einmal begegnet. Sobald neue Ausweisdokumente eingeführt wurden, lächelte sie uns entgegen. Die virtuelle Erika Mustermann, verheiratet mit Hans Mustermann, wurde von der Bundesregierung zum Leben erweckt, wird aber auch synonym für eine(n) Durchschnittsbürger(in) verwendet. Quelle: BGBl Teil I 2003 Nr. 50 vom 14.10.2003

Auch bei Formularvordrucken wird der Name Mustermann gerne verwendet, dann oft mit wechselnden Vornamen wie Max, Hans, Laura oder andere.

Desiré Jeanette Mustermann

Geburtsdatum: 28. Febr. 1964
Geburtsort: Bonn

Das ist die EU-Mustermann-Frau, bekannt vom EU-Führerschein.

Klima Michel

Körpergröße: 175 cm
Körpergewicht: 75 kg
Körperoberfläche: 1,9 m²
Alter: etwa 35 Jahre

Das Klima-Michel-Modell wird vom Deutschen Wetterdienst zur Berechnung der gefühlten Temperatur eingesetzt.

5 °C sind nicht 5 °C. Für das tatsächliche Temperaturempfinden ist auch der Einfluss von Windgeschwindigkeit, Luftfeuchtigkeit, Schatten, Sonneneinstrahlung und saisongerechte Bekleidung auf das Temperaturempfinden zu berücksichtigen. Und hier kommt der genormte Klima-Michel zum Einsatz.
Link Gefühlte Temperatur, Schwüle und Wind Chill (DWD)

Dummys

Hybrid-III-Familie
  männlich
Körpergröße: 175 cm/188 cm
Körpergewicht: 75 kg/100 kg
  weiblich
Körpergröße: 152 cm
Körpergewicht: 50 kg
  Kinder
 
3 Jahre: 16,2 kg
  6 Jahre: 23,4 kg
10 Jahre: 35,2 kg

In der Verkehrsunfallforschung werden diese lebensgroßen und mit einer Menge Technik ausgestatten Puppen eingesetzt. Sie werden Männern, Frauen und Kindern nachgebildet um möglichst aussagefähige Daten zu erhalten.

Eckrentner

Alter: 65 Jahre.
Hat 45 Jahre lang gearbeitet.

Hierbei handelt es sich um einen verarmten Rentner, der mit seinem Hut an einer strategisch günstig gelegenen Ecke steht um seine bescheidenen Alterseinkünfte aufzubessern. So könnte die Definition vielleicht in nicht allzu ferner Zukunft lauten. ;-)

Aber nach derzeitiger Definition ist ein Eckrentner (auch Standardrentner) eine für statistische Zwecke erfundene Fiktivperson, die
nach 45 Jahren Berufstätigkeit (EP = 45 Entgeltpunkte)
mit 65 Jahren (ZF = Zugangsfaktor 1,0)
erstmals Altersrente (RaF = Rentenartfaktor 1)
bezieht und während seines Arbeitslebens wie der Durchschnitt (aRW = aktueller Rentenwert 2018: 32,03 € alte BL, 30,69 € neue BL) aller Versicherten verdient hat.
Nach der Rentenformel erhält dieser Eckrentner eine Monatsrente wegen Alters von:
EP 45 × ZF 1,0 × aRW 32,03 € (30,69 €) × RaF 1 = 1.441,35 € ABL (1.381,05 € NBL)

Musterstadt

 

Haßloch in Rheinland-Pfalz

Und hier leben Otto Normalverbraucher, Lieschen Müller in Harmonie mit dem deutschen Eckrentner. Die Rede ist von der 20.000-Einwohner-Gemeinde Haßloch.

Hier ist hinsichtlich der deutschen Bevölkerungsstruktur der typische Deutsche ansässig. So spiegelt in dieser Stadt die Alters- und Sozialschichtenstruktur als auch die Einkommensstruktur in hohem Maße den deutschen Durchschnitt wieder und gilt daher als repräsentativ.

Diese Besonderheit macht sich die Konsumforschung zunutze und hat diese Gemeinde zum Testgebiet ausgewählt. Um teure Markteinführungen von Produkten auf ein mögliches Kaufinteresse hin zu testen, werden hier die zu testenden Produkte anonym platziert als auch für die teilnehmenden Haushalte entsprechende TV-Werbespots eingeblendet.

Nach einer Testphase wird das betreffende Produkt ausgewertet. Was hier von den Testhaushalten angenommen wurde, geht in die Serienproduktion und ist nach der Markteinführung in den Einzelhandelsregalen in ganz Deutschland zu finden.