CODE–Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


SPURWEITEN VON MODELLEISENBAHNEN LokLok

Nenngröße Spurweite Maßstab
Normalspur der DB (Deutsche Bahn) 1.435,0 mm (≙ 4 Fuß 8,5 Zoll) 1 :    1
X Zehn 260 mm 1 :    5,5
VII Sieben 184 mm 1 :    8
V Fünf 127 mm 1 :  11
III Drei 89 mm 1 :  16
II Zwei   Link www.spur-ii.de 64,0 mm (Normalspur) 1 :  22,5
IIm, G Zwei, Größe G, Gartenbahn 45,0 mm (Meterspur) 1 :  22,5
IIe  Zwei, Schmalspur 32,0 mm (Engspur) 1 :  22,5
IIf Zwei, Feldbahn 22,5 mm (Feldbahnspur) 1 :  22,5
IIp  Zwei, Parkbahn, Gn15 16,5 mm (Parkbahnspur) 1 :  22,5
Eins
45,0 mm (Normalspur) 1 :  32
0 Null 32,0 mm (Normalspur) 1 :  45
S (nicht mehr im Handel) 22,5 mm 1 :  64
H0  Halbnull 16,5 mm (Normalspur) 1 :  87
TT  Table-Top 12,0 mm (Normalspur) 1 :120
N Neunmillimeter   9,0 mm (Normalspur) 1 :160
Z nach dem letzten Buchstaben im ABC   6,5 mm (Normalspur) 1 :220
 

Der Verkleinerungsmaßstab errechnet sich wie folgt: Vorbild-Spurweite (z. B. 1.435 mm) dividiert durch Modell-Spurweite (z. B. 16,5 mm) = 1 : 87.

Von der Regelspurweite (1.435 mm) abweichende Spurweiten innerhalb einer Baugröße werden mit einem kleinen Zusatzbuchstaben gekennzeichnet:

m = Meterspur. Vorbildspurweite: 850  - < 1.250 mm
e =  Engspur (Schmalspurbahn). Vorbildspurweite: 650 - < 850 mm
i, f  =  Industriebahnspur, Feldbahnspur. Vorbildspurweite: 400 - < 650 mm
p = Parkbahnspur. Vorbildspurweite: 300 - < 400 mm

 

Link Verband der Modelleisenbahner und Eisenbahnfreunde Europas

 

Mindestflächenbedarf einer Modelleisenbahnanlage
Mindestflächenbedarf einer Modelleisenbahnanlage