CODE - Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


PARTIKELFILTERKLASSEN

Durch das lebensnotwendige Atmen ist der Mensch, sprich seine Lungen, auch den unerwünschten Bestandteilen der Luft ausgesetzt. Die verschiedenen Staubarten beziehungsweise Partikelarten können neben vorübergehenden Reizungen auch schwerwiegende Krankheiten wie Asthma oder Krebs hervorrufen. Diese unerwünschten Partikel auf ein erträgliches Maß zu reduzieren oder nahezu ganz zu eliminieren, ist Aufgabe der unterschiedlich aufgebauten Luftfilter beziehungsweise Filtersysteme. Sollen beispielsweise krankmachende Viren und Bakterien ferngehalten werden, müssen leistungsfähigere Filter als bei den deutlich größeren Blütenpollen eingesetzt werden.
Die Qualität der zu reinigenden Luft hängt von der eingesetzten Filterklasse, beziehungswiese des eingesetzten Filtersystems und der Einhaltung der vorgeschriebenen Wartung (Wartungsintervalle) ab.

 

Feinstaubpartikel - GrößenverhältnisDie teilweise noch mit bloßem Auge sichtbaren Feinstabpartikel und jenen, die nur noch unter einem Mikroskop zu erkennen sind, werden der Größe entsprechend in drei Feinstaubklassen eingeteilt:

 PM10 (Ø ≤ 10 µm). z. B. Pollen, Pilzporen.
 PM2,5 (Ø ≤ 2,5 µm). z. B. Bakterien, Asbeststaub, Verbrennungspartikel, lungengängiger Feinstaub.
 PM1    (Ø ≤ 1 µm). z. B. Viren, Tabakrauch, Rußpartikel, Aerosole.
 (PM = englisch für Particulate Matter)

 

Grobstaubpartikel-Filterklassen (Partikel > 10 µm ≘ > 0,01 mm)
Filterklasse Mittlerer Abscheidegrad Beispiele/Anwendungen
G1 50 - 65 % Laub, Vögel, große Insekten
G2 65 - 80 % Textilfaser, Flugasche, Haare
G3 80 - 90 % Sand, Sägespäne, grober Hausstaub
G4 > 90 % Hallen- und Sanitärlüftungsanlagen
G = Grobstaubfilter

 

Feinstaubpartikel-Filterklassen (Partikel 1 bis 10 µm ≘ 0,001 bis 0,01 mm)
Filterklasse Mittlerer Wirkungsgrad
bei Partikeln von 0.4 μm
Mindestwirkungsgrad
bei Partikeln von 0.4 μm
Beispiele/Anwendungen
M5 40 - 60 % - Pollen, Sporen
M6 60 - 80 % -
F7 80 - 90 % 35 % Filter in Büros,
Restaurants,
Verkaufsräumen
F8 90 - 95 % 55 %
F9 > 95 % 70 %
M = Mediumfilter, F = Feinfilter

 

EPA, HEPA, ULPA - Schwebstofffilterklassen (Partikel < 1 µm ≘ < 0,001 mm)
Filterklasse Abscheidegrad (gesamt) Durchlassgrad (gesamt) Beispiele/Anwendungen
E10 ≥ 85 % < 15 % Bakterien, Viren,
Tabakrauch, Metalloxidrauch,
Ruß
E11 ≥ 95 % < 5 %
E12 ≥ 99,5 % < 0,5 %
H13 ≥ 99,95 % < 0,05 % Laboratorien, Krankenhäuer, Asbest, Holzstaub,
Staubsauger mit HEPA-Filter für Allergiker,
Toner für Laserdrucker und Fotokopierer
H14 ≥ 99,995 % < 0,005 %
U15 ≥ 99,999 5 % < 0,000 5 % Räume mit höchsten Luftreinheitsansprüchen.
Aerosole,
radioaktive Schwebstoffe
U16 ≥ 99,999 95 % < 0,000 05 %
U17 ≥ 99,999 995 % < 0,000 005 %
EPA =    Efficient Particulate Air Filter,
HEPA = High Efficiency Particulate Air Filter
ULPA = Ultra Low Penetration Air Filter