CODE–Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


ZEITUNGSINSERATE - KURZZEICHEN IM KFZ-MARKT

§ 11/17 HU (Hauptuntersuchung) - in der Umgangssprache "TÜV" - im November 2017 fällig.
95' km BAB Kilometerstand 95.000 (überwiegend auf Bundesautobahnen gefahren) Achtung! In Kaufverträgen wird in der Regel ein "abgelesener Km-Stand" angegeben - die tatsächlich gefahrenen Km können einen ganz anderen Wert aufweisen.
81 kW Kilowattleistung (1 kW = 1,36 PS) Seit 1.1.2010 ist in der EU nur noch die kW-Angabe zulässig.
Kilowatt (kW) PS   Wert eintragen und dann in die leere Zelle klicken.
I. Hd. Fahrzeug vom Erstbesitzer (auch II., III. Hd.)

In der Zulassungsbescheinigung Teil II werden namentlich nur noch 2 Halter erwähnt.
       In der Zeile B werden die "Anzahl der Vorhalter" als Ziffer ausgewiesen

2xAB Fahrer- und Beifahrerairbag
3BL Dritte Bremsleuchte
4-ETS elektronisches Traktionssystem (Die Kraftübertragung an alle 4 Räder übernimmt dieses System mit computergesteuerten Bremseingriffen auf durchdrehende Räder. Kombination mit ESP möglich)
4-tür. viertürig
4WD four wheel drive (Vierradantrieb)
4WS four wheel steering (Vierradlenkung)
4x4 ; X four times four (vier mal vier = Vierradantrieb)
5-Gg. Fünfganggetriebe
8f-Ber. je 4 Sommer- und Winterreifen
AB Airbag
ABC Active Body Control (aktiv geregeltes Fahrwerk. Verbessert Fahrkomfort und Straßenlage)
ABE Allgemeine Betriebserlaubnis
ABG Allgemeine Bauartgenehmigung
ABS Antiblockiersystem
AC Air Conditioning (Klimaanlage)
ACC Adaptive Cruise Control (automatische Geschwindigkeits- und Abstandsregelung - intelligenter Tempomat)
ADS Adaptives Dämpfungssystem (Optimale Dämpfung für jedes einzelne Rad)
AEBS Advanced Engine Breathing Systems (Notbrems-Assistenzsystem)
AFL Adaptive Forward Lighting (Richtungabhängiges Fahrlicht. Kann mit einem Abbiegelicht bei niedriger Geschwindigkeit kombiniert sein)
AFS Adaptive Frontlightning System (Adaptives Frontbeleuchtungssystem, auch Kurvenlicht genannt)
AGR Abgasrückführung (elektronisch gesteuertes Abgasrückführungssystem)
AHK Anhängerkupplung
Alarm eingebaute Alarmanlage
ALU Aluminiumfelgen, Leichtmetallfelgen
ALWR Automatische Leuchtweitenregelung
AMG Automatikgetriebe
Das bedeuten die Buchstaben auf dem Schaltknauf:
P = Park (Parkposition. In dieser Position wird bei gedrückter Bremse gestartet)
R = Reverse (Rückwärtsgang)
N = Neutral (Leerlauf); auch: 0
D = Drive (Fahren; Normale Vorwärtsfahrt)
M/S = Manuell/Sport (Gänge werden später geschaltet. Nur aus der Stellung "D" möglich)
L = Low (Fahrzeug fährt ausschließlich im 1. oder 2. Gang. Gedacht für starke Steigungen oder Gefälle)
4, 3, 2, 1 = Gangvorwahl (aktiviert z. B. bei Bergabfahrten die Motorbremse und schont die Fahrzeugbremse)
Die jeweils höheren Gänge sind gesperrt.
ANH Anhänger
APS Auto-Pilot-System (Wegweiser per GPS-Satellitensystem)
ARF Abgasrückführung
ASC Anti-Slide-Control (automatische Stabilitäts-Controlle)
ASCD Automatic Speed Control Device (Tempomat)
ASD automatisches Sperrdifferentialgetriebe
ASP re. Außenspiegel rechts
ASR Anti-Schlupf-Regelung (auch: ASS = …-System ~ ASC = …-Control)
ATA Außentemperaturanzeige
ATG Austauschgetriebe
ATM Austauschmotor
ATR Abstandsregel-Tempomat
AU Abgasuntersuchung
AUK Abgasuntersuchung Krafträder (ab 1.4.2006 für Erstzulassungen ab 1.1.1989)
AV Armauflage vorne
AWD all wheel drive (Allradantrieb)
BAB Beifahrer-Airbag
BAS Bremsassistent
bbH bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit
BBS Spezialfelgen
BC Bordcomputer
Bj. 03 Baujahr 2003
BKV Bremskraftverstärker
BR Breitreifen
BTL Biomass-to-liquid (synthetischer Kraftstoff aus Biomasse)
BZ/Benzin Antriebsart: Brennstoffzelle mit Primärenergie Benzin
BZ/Ethanol Antriebsart: Brennstoffzelle mit Primärenergie Ethanol
BZ/Methanol Antriebsart: Brennstoffzelle mit Primärenergie Methanol
BZ/Wasserstoff Antriebsart: Brennstoffzelle mit Primärenergie Wasserstoff
B7 Biodiesel-Anteil am Kraftstoff beträgt 7 %
CBV Cornering Break Control (Erweiterung des ABS)
CC Check-Control
CD/R CD-Radio
CDC Continuous Damping Control (elektronische Dämpfungsregelung)
CDI Common Rail Direct Injection (Diesel-Direkteinspritzung)
CDW CD-Wechsler
CH Casetten-Halterung
CNG
Erdgastankstelle Zeichen 365-54 StVO
Erdgastankstelle
Compressed Natural Gas (komprimiertes Erdgas; Erdgasantrieb).
Erdgas-Qualitätsgruppe H besitz einen höheren Heizwert als Erdgas-Qualitätsgruppe L und die Reichweite liegt damit um etwa ⅓ höher.
Col; Color Colorverglasung (WDG = wärmedämmendes Glas)
CoC Certificate of Conformity. Importierte Fahrzeuge (z. B. Re-Import-Fahrzeuge) müssen als Nachweis eine EU-weit gültige Typgenehmigung bzw. Übereinstimmungsbescheinigung vorweisen um legal am Betrieb auf deutschen Straßen teilnehmen zu können
CR; C/R Casetten/Radioanlage
CSR Conti Safety Ring  (selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften des Herstellers Continental - Stützringsystem)
CTL Coal-to-liquids (synthetischer Diesel-Kraftstoff aus Kohle)
CTX Continuously Variable Trans-Axle (stufenloses Getriebe)
CVT Continuously Variable Transmission (stufenloses Getriebe)
CWS Conti Wheel System  (selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften des Herstellers Continental - Stützringsystem)
DAB Digital Audio Broadcasting (digitaler Hörfunkstandard mit verlustfreier Übertragung von Tönen, Bildern, Texten, Verkehrs- und Navigationsdaten)
DDS Deflation Detection System (Reifendrucküberwachungssystem von Continental)
DFI Digital Fuel Injection (elektronische Benzineinspritzung)
DGT Dachgepäckträger; Digitalanzeigen
DIWA Direkte Information und Warnung für Autofahrer (Fahrerinformationssystem, dass frühzeitig vor Staus, Wanderbaustellen, Hindernissen auf Fahrbahnen oder anderen plötzlichen unfallgefährlichen Ereignissen warnt)
DKG Doppelkupplungsgetriebe
DLS Durchladesystem
DPF Diesel-Particulate-Filter (Diesel-Ruß(partikel)filter)
DR Dachreling
DRL Daytime Running Lights (Tagfahrlicht)
DSC Dynamic Stability Control (wie ESP)
DSG Direktschaltgetriebe (auch Doppelkupplungsgetriebe genannt)
DSST Dunlop Self Supporting Technology (durch verstärkte Seitenwand selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften des Herstellers Dunlop)
DSW Doppelscheinwerfer
DWA Diebstahlwarnanlage
DZM Drehzahlmesser
E5, E10, … Kraftstoffmischung aus Benzin und Ethanol (Die dem E angehängte Zahl gibt den Ethanolanteil in Prozent an)
EAG elektronisches Automatikgetriebe
eASP elektrisch einstellbare Außenspiegel
EBD (EBV) Electronic Brakeforce Distributor (elektronischer Bremskraftverteiler)
E-Bike; eBike Fahrrad mit elektrischem Hilfsmotor, das ausschließlich mit elektrischer Antriebsunterstützung gefahren wird.
Link Pedelec Gehört zur Gruppe der LEV (Light Electric Vehicles)
E-Call Satellitenunterstütztes Ortungssystem für verunfallte Fahrzeuge mit der Auslösung eines manuellen oder automatisch durch die Fahrzeugelektronik ausgelösten 112-Notrufes (= EmergencyCall). Die europaweit endgültige E-Call-Umsetzung sollte bis Ende 2014 vollzogen sein, tatsächliche Einführung inzwischen ungewiss.
EDC Elektonic Damping Control (elektronische Einstellung der Stoßdämpferhärte)
EDS elektronische Differential-Sperre
eDSW elektrisch drehbare Scheinwerfer
eFalt elektrisch betriebenes Faltdach
eFH elektrische Fensterheber
EFI Electronical Fuel Injection (elektronische Benzineinspritzung)
EHB elektrohydraulisches Bremssystem
eHD elektrisches Hubdach
EHO Edelholzausführung
E−Ladestation
Elektro-Ladestation Zeichen 365-65 StVO
Elektro-Ladestation. ↯
el.Ant. elektrische Antenne
EMT-Reifen Extended Mobility Tire (durch verstärkte Seitenwand selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften des Herstellers Goodyear)
eSAD elektrisches Schiebeausstelldach
ESC        Electronic Stability Control System (siehe ESP)

ESC Ein/Aus ESC Ein/Aus

ESD elektrisches Schiebedach
ESP Electronic Stability Program (auch: ESC, DSC, VDC, DSCT, MASC, PSM); (ABS und ASR ergänzendes Fahrsicherheitssystem, welches automatisch Fahrfehler durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder und Rücknahme der Motorleistung korrigiert)
ESV elektrische Sitzverstellung
EURO 1,2,3,4,5,6 Emissionsklasse (Schadstoffklasse)
eVB elektronische Versicherungsbestätigung (wird ab 1.3.2008 sukzessiv den Haftpflichtversicherungsnachweis gegenüber der Zulassungsstelle papierlos ersetzen)
EWB Electronic Wedge Brake (elektronische Keilbremse - funktioniert ohne Bremszylinder, Hydraulikleitungen, Bremsflüssigkeit, Bremskraftverstärker und ABS-Steuergerät)
Extr. Extras (nicht serienmäßige Ein- und Anbauten), Zubehör
EZ 9/04 Erstzulassung im September 2004 (nicht zu verwechseln mit Baujahr)
Fabrikneu Fahrzeug muss zurzeit noch produziert werden
FaHa Fahrradhaltevorrichtung
FAL Faltdach
FAME Fatty Acid Methyl Ester (Fettsäuremethylester; Biodiesel)
FAP Filtre à particules (Rußpartikelfilter für Dieselmotoren)
FB Fernbedienung für ZV
FBS Fahr-Berechtigungs-System
Fb fahrbereit
FCHV Fuel Cell Hybrid Vehicle (Brennstoffzellen-Kraftfahrzeug)
FDR Fahrdynamikregelung (wie ESP)
F+H-Spoiler, FSp Front- und Heckspoiler
F-Spoiler Frontspoiler
FHZG Fernheizung
FIS Fahrerinformationssystem (Bordcomputer)
FM Fußmatten
FmH Fahrrad mit Hilfsmotor
FP Festpreis
FSD Faltschiebedach
FSE Freisprecheinrichtung
FSI Fuel Stratified Injection (Benzin-Direkteinspritzung)
FW Fahrwerk
GA Gepäckraumabdeckung
GD Glasdach
GDI Gasoline Direct Injection (Benzin-Direkteinspritzung)
get. RB, gRück geteilte Rückbank
GG Gebrauchtwagengutachten
GHD Glashebedach
GID Gurt-Integralsitze
GJR Ganzjahresreifen
GK Grünkeil-Frontscheibe
GPS Global Positioning System (weltweites Navigationssystem)
GRA Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat)
GSR Geschwindigkeitsregelung
GTL Gas-to-liquids (synthetischer Diesel-Kraftstoff aus Erdgas)
GW; GaWa Garagenwagen
GWP wiederkehrende Gasanlagenprüfung
H2, H2
Wasserstoff… (Wasserstoffantrieb, Wasserstofftankstelle) Zeichen 365-66 StVO
Wasserstoff… (Wasserstoffantrieb, Wasserstofftankstelle)
HD Hebedach
HDa Hochdach
HEV Hybrid Electric Vehicle (Kfz. mit Hybridtechnologie; Brennstoffzellen-Kraftfahrzeug)

Definition nach Richtlinie 2007/46/EG:

"Hybridkraftfahrzeug" ein Fahrzeug mit mindestens zwei verschiedenen Energiewandlern und zwei verschiedenen Energiespeichersystemen (im Fahrzeug) zum Zwecke des Fahrzeugantriebs;

"Hybridelektrofahrzeug" ein Hybridfahrzeug, das zum Zwecke des mechanischen Antriebs aus folgenden Quellen im Fahrzeug gespeicherte Energie/Leistung bezieht:

- einem Betriebskraftstoff;

- einer Speichereinrichtung fü elektrische Energie/Leistung (z. B. Batterie, Kondensator, Schwungrad/

Generator usw.).

Hdl. Händler
HJW Halbjahreswagen
HSD Hebe- /Schiebedach
H-Spoiler; HSp Heckspoiler
HSW; HW; HeWi Heckscheibenwischer
HT Hardtop
HU Hauptuntersuchung

Vor der Vorführung prüfen ob das Reifenprofil ausreichend ist, der Luftdruck stimmt (auch Ersatzreifen), die Wischerblätter nicht eingerissen sind, alle Beleuchtungsvorrichtungen funktionieren, Hupe funktioniert, das Verfalldatum des Verbandskastens nicht überschritten ist, Warndreieck und ggf. Warnweste vorzufinden sind.

HUD Head-Up-Display (Projektion von bestimmten Fahrzeigdaten wie Geschwindigkeit oder Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug auf die Windschutzscheibe in Augenhöhe)
HV Hybridfahrzeug ((hybrid vehicle)
i.A. im Auftrag (zu verkaufen)
Inz. Inzahlungnahme
IPA Intelligent Park Assist (Einpark-Assistent)
IR-FB Infrarot-Fernbedienung
ISOFIX Schnellbefestigungssystem für Kindersitzsysteme
JW Jahreswagen (Fahrzeug war auf einen Werksmitarbeiter zugelassen)
KAT; Kat Katalysatorausrüstung
KD kundendienstgepflegt; Kick-Down
KDS Kick-Down-Schalter (bei Automatikgetrieben)
KHD Kurbelhebedach
Klima Klimaanlage (AC = Air Conditioning)

Die Klimatisierung verursacht einen Mehrverbrauch von etwa 0,4 Liter/100 km.


Das ozonschädliche Kältemittel R 134a ist in Auto-Klimaanlagen von Neufahrzeugen ab 1.1.2011, in allen Fahrzeugen ab 1.1.2017 in der EU verboten.
Als Ersatz ist das umweltfreundliche R 744 (CO₂) geplant.
Im Gespräch ist auch das von der Kühlmittelindustrie favorisierte, jedoch wegen der hohen Brandgefährlichkeit und anderen Risiken stark umstrittene R-1234yf.

km/h; mph Kilometer je Stunde, miles per hour (Meilen pro Stunde)
KP Kaufpreis
KSH Kopfstützen hinten
LDA Leerlauf-Drehzahl-Anhebung
LED Lederpolsterung, Light Emitting Diode (Leuchtdiode)
LHD Left-Hand Drive (Linkssteuerung)
LHZ Lenkradheizung
Lima Lichtmaschine
LL; LLR Lederlenkrad
LMF Leichtmetallfelgen
LMR Leichtmetallräder
LNG Liquefied Natural Gas (Flüssiggas, Erdgas, Biomethan, Synthesegas)
Lp Ledersitzpolster
LP Listenpreis des Herstellers
LPG
Liquid Petroleum Gas (Flüssiggasantrieb) 365-54 StVO
Liquid Petroleum Gas (Flüssiggasantrieb)
LSF Langstreckenfahrzeug
MAL Mittelarmlehne
met. Metalliclackierung
MFA Multifunktionsanzeige
MFL Multifunktionslenkrad
MMI Multi Media Interface (Mit Steuerungstasten und Display ausgestattetes Bedienungssystem mit den Hauptfunktionen Entertainment, Kommunikation, Information, Steuerung)
MobilV Mobilfunk-Vorbereitung (Handy-Vorbereitung)
Mod.; MJ Modell, Modelljahr   Link Kraftfahrzeug-Identifizierungsnummer
Montagsauto Fabrikneues Auto, das auffällig reparaturanfällig ist. Es liegt die Vermutung nahe, dass aufgrund des verflossenen Wochenendes, die Monteure noch unkonzentriert arbeiten und Qualitätseinbußen die Folge sind.
M+S; M&S Matsch und Schnee (Reifenart)
NAV; Navi Navigationssystem (auch: GPS)

Einem Landgericht-Urteil zufolge, ist die Bedienung eines Navigationsgerätes während der Fahrt grob fahrlässig.

NFz Nutzfahrzeug
NIV Niveauregulierung
NP Neupreis
NR Nichtraucherfahrzeug
NSW Nebelscheinwerfer
NW Neuwagen (Wichtig für Zoll- und Zulassungssteuer auslösende Käufe in der EU: Neu sind Fahrzeuge, die nicht mehr als 6 000 km zurückgelegt haben oder seit der Erstzulassung nicht mehr als sechs Monate vergangen sind)
OBD On Board Diagnostic (elektronisches Fahrzeugdiagnosesystem)
OBU On Board Unit (Mauterfassungsgerät im Fahrzeug)
OE-Qualität Original Equipment (Erstausstattungsqualität)
Oldtimer Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Verkehr gekommen sind, weitestgehend dem Originalzustand entsprechen, in einem guten Erhaltungszustand sind und zur Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Gelegentlich wird ein Restaurierungsgrad in einer Skala von 1 (Topzustand) bis 5 (stark restaurierungsbedürftig) angegeben.   Link Oldtimer
OTL Oil-Sand-to-liquid (synthetischer Kraftstoff aus Ölsand)
PAX-Reifen Pneu Accrochage Vertikal; X steht für Radialreifen (selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften des Herstellers Michelin - Stützringsystem)
PDC Park Distance Control (ultraschallunterstützte Einparkhilfe)
PDK Porsche-Doppel-Kupplungsgetriebe (kupplungsfreie Gangschaltung)
Pedelec (von Pedal Electric Cycle) Fahrrad mit elektrischem Hilfsmotor, das mit oder ohne elektrischer Antriebsunterstützung gefahren werden kann.  Link E-Bike Gehört zur Gruppe der LEV (Light Electric Vehicles)
PF Pollenfilter
Priv. Privat (Kauf von Privatperson und nicht von einem Händler)
PTS Parktronic-System (ultraschallunterstützte Einparkhilfe)
RC; R/C Radio/Cassettenanlage
R/CD Radio/CD-Player (der Zusatz RDS für "Radio Data System" empfängt Senderdaten wie Programm, Sprüche, Slogans und sorgt automatisch für eine optimale Frequenzeinstellung)
RDKS Reifendruck-Kontrollsystem (RDC = Reifen-Druck-Control)
rest. Restauriert
RF; RPF Diesel-Ruß(partikel)filter
RFT-Reifen Run Flat Tires (durch verstärkte Seitenwand selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften der Hersteller Bridgestone/Firestone)
RHD Right-Hand Drive (Rechtssteuerung)
RME  Raps-Methylester-(Biodiesel)
RS Regensensor
RSE Rear Seat Entertainment (In den Kopfstützen der Vordersitze eingebaute TFT-Farbmonitore mit den Multimediadiensten wie PC-Spiele, Videos und Musik)
SA Scheibenantenne
SAB Seiten-Airbag
SANH Sattelanhänger
SAS Seitenaufprallschutz
SBC Sensotronic Brake Control (elektro-hydraulisches Bremssystem. Bremsbefehle werden per Kabel übertragen. Bremsschläuche und Bremskraftverstärker sind entbehrlich)
SCR-Katalysator Selective Catalytic Reduction (Bei Dieselmoren sorgt eine beigemischte Harnstofflösung für ein deutliche Reduzierung der Stickoxide im Abgas)
SD Schiebedach, manuell
SDAH Starrdeichselanhänger
SDE Stahlschiebedach elektrisch
SDI Saugdiesel Direkteinspritzer
SDM Stahlschiebedach mechanisch
Servo; SL Servolenkung
SHD Schiebehebedach
SHZG; SiH Sitzheizung
SIPS Side Impact Protection System (Kombination aus Seitenairbags und einem besonders querstabilen Rahmenboden zum Innsassenschutz gegen Seitenaufprall)
SKD Stahlkurbeldach
SL Servolenkung (auch: Servo)
SLD Speed Limitation Device (Geschwindigkeit-Begrenzungseinrichtung)
SNA Schwung-Nutz-Automatik
So-FZ Sommerfahrzeug
SoR Sommerreifen
SPD Sperrdifferential (verhindert das Durchdrehen eines einzelnen Rades an der Antriebsachse)
Spfw. Sportfahrwerk
SPS Sportsitze
SR Sonnenrollo Heckscheibe
SRA Scheinwerfer-Reinigungsanlage
SRS Supplement Restraint System (Airbagsystem)
SS Skisack
SSD Stahlschiebedach
SSR Self Supporting Runflat (selbsttragende Reifen mit Notlaufeigenschaften)
SSS Sonnenschutzscheibe
STHZ; STDHZG Standheizung
StVZO Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung
S/W Stoßfänger in Wagenfarbe
TCS; TC Traction Control System (wie ASR - verhindert beim Beschleunigen das Durchdrehen der Räder)
TFL Tagfahrlicht
tief. Fahrwerk tiefergelegt
TKM tausend Kilometer
TN Trennnetz
TSH Türschlossheizung
TSZ kontaktlose, verschleißfreie Transistor-Spulenzündung
TZ Teilzahlung
TZ Tageszulassung

Damit wird ein Fahrzeug automatisch ein Fahrzeug aus zweiter Hand - Wertminderung!

UDS Unfalldatenschreiber (speichert die Fahrdaten der letzten 45 Sekunden vor einem Unfall)
ÜB Überrollbügel
UNF Unfallfahrzeug
unf-fr. unfallfrei
Unimog Universal-Motor-Gerät (universell einsetzbarer Kleinlastwagen mit hoher Geländegängigkeit)
ÜRS Überroll-Schutzsystem
VB; VHB Preis Verhandlungsbasis
VDC Vehicle Dynamic Control (wie ESP)
VFW Vorführwagen
vL verstellbare Lenksäule
Vorb.3 3 Vorbesitzer
VP Verkaufspreis
VS; VHS Preis Verhandlungssache
Wa Scheinwerferwaschanlage
WA Werksangehöriger (eines Automobilwerkes)
WDG wärmedämmendes Glas
WFS Wegfahrsperre
WGA Wertgutachten
WiR Winterreifen
WiWa Wischwasch-Anlage
WoMo Wohnmobil
WSG Wärmeschutzglas
WW Wohnwagen; Werkswagen (Dienst- und Fuhrparkfahrzeug eines Automobilwerkes)
XEN Xenon-Licht (Gasentladungslampe)
ZV m. FB Zentralverriegelung aller Türen mit Fernbedienung (auch: Funk-ZV). Das Risiko, dass das eigene Fahrzeug aus Versehen von einem in der Nähe geparkten anderen Fahrzeughalter geöffnet wird, liegt bei etwa 1:100.000.

 

 Link Automobil-Modellbezeichnungen